+
Bionicon hatte in Weissach seinen Sitz. 

Oberpfälzer Zweiradspezialist MSA übernimmt Rechte

Mountainbike-Marke Bionicon mit neuem Partner

  • schließen

Mit ihrer Marke Bionicon hatten sich die Mountainbiketüftler vom Tegernsee einen Namen gemacht. Jetzt haben Oberpfälzer das Sagen.

Weissach Der Oberfälzer Zweiradspezialist MSA GmbH hat die Rechte der Tegernseer Mountainbike-Marke Bionicon für den europäischen Markt übernommen. Damit würden die bisher schon partnerschaftlich arbeitenden Unternehmen zu einer Firmengruppe zusammenwachsen, die von den gegenseitigen Stärken profitiert, heißt es in einer Pressemitteilung.

Bereits im vergangenen Jahr wurde eine Partnerschaft aus den Unternehmen, als die Oberpfälzer den Vertrieb der Tegernseer Bionicon Mountainbikes übernahmen. Jetzt wurde daraus ein echtes bayerisches Bündnis, denn die MSA hat die Marken-, Vertriebsrechte und alle Patente der Mountainbike Marke Bionicon für den europäischen Markt übernommen. Der Bionicon-Hauptsitz wurde dafür in die Oberpfalz verlegt. Ein wichtiger Ort für die Testfahrten mit Bionicons Neuentwicklungen bleibe aber nach wie vor der Tegernsee, deshalb heißt es auch weiterhin „Tested@Tegernsee Alps“.

Die führenden Köpfe von Bionicon sind weiterhin in verantwortungsvollen Positionen tätig: Rene Schulz (Bionicon-Prokurist) ist bei MSA für die Bereiche Export und Service der Marke Bionicon zuständig, Sebastian Schubart betreut die Bionicon-Produkte weiterhin im Bereich Product-Management und Purchasing. Stefan Sack (Bionicon-Ingenieur), bleibt langfristig als freiberuflicher Mitarbeiter für die Entwicklung der Kinematik und Full-Suspension der Bikes tätig.

Alle drei Mountainbiker verfolgen auch künftig das Ziel, Bionicon als eigenständige Marke weiterzuführen und ein breit gefächertes Sortiment sportlicher Bionicon Bikes aufzubauen.

Lesen Sie auch: Ein Investor aus Hongkong steigt bei Schmuckdesignerin Tamara Comolli ein.

  gr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bastenhaus-Kosten: Landkreis wartet auf Regierungsentscheidung
Der Umbau des Bastenhauses zum Flüchtlingsheim lässt weiter auf sich warten. Der Landkreis wartet noch immer auf grünes Licht von der Regierung.
Bastenhaus-Kosten: Landkreis wartet auf Regierungsentscheidung
Münchnerin knackt Jackpot und gewinnt 313.000 Euro
So ein Glück: Eine Münchnerin hat in der Spielbank Bad Wiessee den Bayern-Jackpot geknackt.
Münchnerin knackt Jackpot und gewinnt 313.000 Euro
Regional, saisonal und vielfältig: Neuer Küchendirektor im Bachmair Weissach
Franz-Josef Unterlechner (33) ist der neue Küchendirektor im Bachmair Weissach. Der Spitzenkoch hält viel von einer klaren Linie mit Feinsinn und möchte regional, …
Regional, saisonal und vielfältig: Neuer Küchendirektor im Bachmair Weissach
Grünes Wasserl: Landratsamt spricht Klartext vor Ort
Die Baumaßnahmen am Grünen Wasserl sorgen weiter für Diskussionsstoff. Jetzt erläutert das Landratsamt die Vorhaben vor Ort und lädt Tal-Bürgermeister und Medien ein.
Grünes Wasserl: Landratsamt spricht Klartext vor Ort

Kommentare