+
Bionicon hatte in Weissach seinen Sitz. 

Oberpfälzer Zweiradspezialist MSA übernimmt Rechte

Mountainbike-Marke Bionicon mit neuem Partner

  • schließen

Mit ihrer Marke Bionicon hatten sich die Mountainbiketüftler vom Tegernsee einen Namen gemacht. Jetzt haben Oberpfälzer das Sagen.

Weissach Der Oberfälzer Zweiradspezialist MSA GmbH hat die Rechte der Tegernseer Mountainbike-Marke Bionicon für den europäischen Markt übernommen. Damit würden die bisher schon partnerschaftlich arbeitenden Unternehmen zu einer Firmengruppe zusammenwachsen, die von den gegenseitigen Stärken profitiert, heißt es in einer Pressemitteilung.

Bereits im vergangenen Jahr wurde eine Partnerschaft aus den Unternehmen, als die Oberpfälzer den Vertrieb der Tegernseer Bionicon Mountainbikes übernahmen. Jetzt wurde daraus ein echtes bayerisches Bündnis, denn die MSA hat die Marken-, Vertriebsrechte und alle Patente der Mountainbike Marke Bionicon für den europäischen Markt übernommen. Der Bionicon-Hauptsitz wurde dafür in die Oberpfalz verlegt. Ein wichtiger Ort für die Testfahrten mit Bionicons Neuentwicklungen bleibe aber nach wie vor der Tegernsee, deshalb heißt es auch weiterhin „Tested@Tegernsee Alps“.

Die führenden Köpfe von Bionicon sind weiterhin in verantwortungsvollen Positionen tätig: Rene Schulz (Bionicon-Prokurist) ist bei MSA für die Bereiche Export und Service der Marke Bionicon zuständig, Sebastian Schubart betreut die Bionicon-Produkte weiterhin im Bereich Product-Management und Purchasing. Stefan Sack (Bionicon-Ingenieur), bleibt langfristig als freiberuflicher Mitarbeiter für die Entwicklung der Kinematik und Full-Suspension der Bikes tätig.

Alle drei Mountainbiker verfolgen auch künftig das Ziel, Bionicon als eigenständige Marke weiterzuführen und ein breit gefächertes Sortiment sportlicher Bionicon Bikes aufzubauen.

Lesen Sie auch: Ein Investor aus Hongkong steigt bei Schmuckdesignerin Tamara Comolli ein.

  gr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wiesseer (21) mit Amphetamin erwischt - das ist seine Erklärung
Ein Wiesseer (21) wurde mit 0.37 Gramm Amphetamin in einem Münchner Club erwischt. Seine Erklärung brachte den Richter zumindest ins Grübeln - und er hatte einen Rat.
Wiesseer (21) mit Amphetamin erwischt - das ist seine Erklärung
Achtung: Glaslstraße in Rottach wird gesperrt
Die Glaslstraße in Rottach-Egern bekommt einen neuen Belag. Dafür muss die Straße allerdings bald komplett gesperrt werden, sofern das Wetter passt.
Achtung: Glaslstraße in Rottach wird gesperrt
Große Party mit viel Promi-Alarm: Das ist der neue Sternekoch am Tegernsee
Der neue Sternekoch am Tegernsee, Thomas Kellermann (47), soll vor allem für eins stehen: Heimat. Mit einer großen Party mit viel Prominenz wurde er nun in die Egerner …
Große Party mit viel Promi-Alarm: Das ist der neue Sternekoch am Tegernsee
Unser Tipp zur Fußball-WM: Experten vs. Redaktion - für 18. Juni
Wir starten in die zweite WM-Woche. Den Tipp des Tages haben heute Franz Leitner, Vereinswirt des SV Miesbach, und Merkur-Mitarbeiter Hans-Peter Koller.
Unser Tipp zur Fußball-WM: Experten vs. Redaktion - für 18. Juni

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.