+
Wegen der Sanierung des Ex-Sanatoriums Wildbad Kreuth muss das Musikfest heuer auf andere Räume ausweichen.

Wegen Renovierung in Wildbad Kreuth

Musikfest geht auf Wanderschaft

Kreuth - Nicht nur die Hanns-Seidel-Stiftung verlässt Wildbad Kreuth. Nein, auch das Musikfest muss auf seine angestammten Konzertsaal verzichten. Dies allerdings nur heuer. Das Gute: Die Veranstaltungsreihe ist nun eine Landkreis-Angelegenheit.

Wildbad Kreuth wird saniert, und das heißt: kein Musikfest in Kreuth dieses Jahr. Doch die Musifest-Verantwortlichen machen aus der Not eine Tugend: Anstatt ein Jahr auszusetzen - eine sowieso undenkbare Alternative - weichen sie kurzerhand in die anderen Kulturtempel im Kreis Miesbach aus.  Das Programm steht bereits, der Vorverkauf startet am 15. Februar.

Einen etablierten Auftrittsort haben Dieter Nonhoff, Vorsitzender des Musikfest-Vereins und der Oleg Kagan Stiftung, allerdings "retten" können: Das Schloß Ringberg. Dort gastiert am Samstag, 16. Juli, die zwölf Virtuosen von Selmer Saxharmonic. Der Startschuss fällt derweil in der Kreisstadt. Am 13. Juli treten dort Annelien van Wauwe und das Georgische Kammerorchester Ingolstadt auf. Weitere Spielorte sind das Bauerntheater Schliersee mit dem Pianisten Kit Armstrong (14. Juli) und einem Vortrag von  Dirk Heißerer sowie einem Konzert des Duos Tal & Groethuysen (28. Juli), der Festsaal im Holzkirchner Kultur im Oberbräu mit dem Armida Quartett, das zunächst am 21. Juli mit Manuel Hofer (Viola) und Julian Steckel (Cello) und tags darauf mit Steckel allein auftritt. Die fünfte Veranstaltungsstätte ist Pfarrkirche St. Quirinus in Tegernsee. Daniel Müller-Schott spielt dort am 27. Juli Johann Sebastian Bach, und am 29. Juli gastieren dort Anna Fusek, Sergey Malov und Venice Baroque Consort. 

Weitere Infos aufwww.musikfest-kreuth.de (derzeit noch nicht aktuell)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zum Abschied der 91 Schüler singen die Schulleiter sogar ein Lied
Mindestens sechs Jahre haben die 91 Schüler an der Realschule in Gmund verbracht. Mit dem Abschluss werden sie nun auf ihren weiteren Weg entlassen. Ein Abschied mit …
Zum Abschied der 91 Schüler singen die Schulleiter sogar ein Lied
Orthopädische Klinik sucht Alternativ-Grundstücke
Die Orthopädische Klinik in Tegernsee soll wachsen. Doch bei den Planungen ist mit heftigem – auch juristischem – Gegenwind zu rechnen. Die Rentenversicherung wappnet …
Orthopädische Klinik sucht Alternativ-Grundstücke
Der „Jedermann“ kehrt zurück 
Der „Jedermann“ geht am Tegernsee in seine zweite Spielzeit. Die ist geprägt von der besseren Bühne und kleinen, auf den Zeitgeist zielenden Aktualisierungen in der …
Der „Jedermann“ kehrt zurück 
Gemeinde rät von Benutzung des Radwegs ab, den sie neu gebaut hat
Der Lückenradweg zwischen Finsterwald und Dürnbach sollte eigentlich für mehr Sicherheit sorgen. Doch Gmunder fürchten um ihr Leben und selbst im Gmunder Rathaus rät man …
Gemeinde rät von Benutzung des Radwegs ab, den sie neu gebaut hat

Kommentare