+
Freut sich auf die Aufgabe: Niels van Meerwijk übernimmt die Leitung der Johanniter Rottach/Kreuth.

„Eine erfüllende Aufgabe“

Hotel-Direktor Meerwijk vom Westerhof ist neuer Johanniter-Chef

  • schließen

Am Tegernsee gibt‘s einen neuen Johanniter-Ortsbeauftragten: Niels van Meerwijk hat den Chefposten bei den Ehrenamtlichen übernommen. Besser bekannt ist der 36-Jährige allerdings als Hotel-Direktor.

Kreuth – Den meisten kennen Niels van Meerwijk als Direktor des Hotels Der Westerhof in Tegernsee und des Berghotels Sudelfeld. Doch nun hat der 36-Jährige einen weiteren verantwortungsvollen Posten übernommen: Ab April leitet er den Ortsverband Rottach/Kreuth der Johanniter-Unfall-Hilfe. Am Samstag wurde der Hotelmeister in Kreuth im Beisein von Landrat Wolfgang Rzehak zum Ortsbeauftragten ernannt.

Seit 2007 ist van Meerwijk ehrenamtlich als Sanitäter bei den Johannitern aktiv. „Jeden Montag in die Einsatzkleidung zu steigen, mit der Ungewissheit, was auf mich zukommt, aber mit der Gewissheit, helfen zu können – das ist für mich eine erfüllende Aufgabe“, sagt der gebürtige Leonberger über sein bisheriges Engagement. Als Ortsbeauftragter wolle er nun für sein Team „beste Bedingungen für unser lebensrettendes Hobby schaffen und neue Ehrenamtliche für dieses sinnvolle Tun begeistern“.

Derzeit besteht das Kernteam der Johanniter aus elf Aktiven. Sie rücken nachts sowie am Wochenende als First Responder aus, um bei Notfällen im Tegernseer Tal bis zum Eintreffen des regulären Rettungsdienstes qualifizierte Erste Hilfe zu leisten. Im vergangenen Jahr wurden die Helfer laut Pressemitteilung 225 Mal alarmiert. Darüber hinaus übernehmen die Ehrenamtlichen unter anderem Sanitätsdienste für Veranstaltungen sowie Erste-Hilfe-Trainings für Unternehmen.

gab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Liebe Brautpaare, lasst Euch bitte nicht stressen
Der Hochzeitstag sollte der schönste Tag im Leben eines jeden Paares sein. Nicht selten mutiert er jedoch zu einem der stressigsten. Das muss nicht sein, findet unser …
Liebe Brautpaare, lasst Euch bitte nicht stressen
Die Initiatoren legen nach
Mit ihrer Unterschriftenaktion haben fünf Tegernseer die Debatte um das alte Feuerwehrhaus wieder angeheizt. Warum steht das Haus nicht unter Denkmalschutz? Gibt’s …
Die Initiatoren legen nach
Zwei Wochen Vollsperrung: Das ist der Grund
Achtung, Umleitung: Die B 318 zwischen Kaltenbrunn und Gmund wird ab Montag, 20. August, komplett für den Verkehr gesperrt - und das nicht nur ein paar Tage.
Zwei Wochen Vollsperrung: Das ist der Grund
Erstaunlich: Reihenweise Äpfel und Birnen in Rottach-Egern
Mitten in Rottach-Egern hat Anton Huber Apfel- und Birnbäume gepflanzt. Nicht auf herkömmliche Art, sondern reiheweise am Spalier. Ein für die Gegend am Tegernsee …
Erstaunlich: Reihenweise Äpfel und Birnen in Rottach-Egern

Kommentare