+
Sophie Aldenhoven (37) ist am Tegernsee aufgewachsen.

Großer Auftritt im kleinen Kino

Produzentin vor Ort: Filmgeschichte live erleben

Im Rahmen einer Matinee präsentiert die Tegernseer Produzentin Sophia Adelhoven ihren Film „Jugend ohne Gott“. Wie die gebürtige Rottacherin zu Film und Fernsehen kam.

Weissach – Sie hat bereits mit „Fack ju Göhte“-Star Elyas M’Barek, Freche-Mädchen Legende Emilia Schüle und der Schauspielerin Lisa Maria Potthoff zusammengearbeitet: die Produzentin Sophia Aldenhoven, eine gebürtige Tegernseerin. „Mir war immer klar, dass ich mal in die Medienbranche will“, sagt die 37-Jährige, die in Rottach-Egern aufgewachsen ist. Am morgigen Sonntag wird sie im Kino in Weissach ihren neuesten Film präsentieren.

Weil Aldenhoven nach ihrem Abitur den gewünschten Studienplatz für Theater-Film und Fernsehwissenschaften nicht bekam, begann sie 2001 ihr Studium für Sprechwissenschaften an der LMU München – im Bereich Film und Fernsehen. Über eine befreundete Schauspielerin kam die heute 37-Jährige zu einem Praktikum bei der Münchner die film GmbH. Nach dem Studium wurde aus dem Praktikum eine Festanstellung. Seit 2015 ist Aldenhoven Mitgesellschafterin des Unternehmens, das Uli Aselmann 1997 gegründet hat.

Mit der nun vierten Verfilmung des Romans „Jugend ohne Gott“ haben die beiden Produzenten – in Kooperation mit Constantin Film – einen Krimi in die Kinos gebracht. „Die vorhergehenden Verfilmungen stellten das Buch in der realen Zeit dar, dem Faschismus,“ sagt Aldenhoven. „Wir haben die Handlung auf die nahe Zukunft adaptiert.“ Denn auch in der heutigen Zeit seien in der Gesellschaft immer wieder Parallelen zu der damaligen gesellschaftlichen Entwicklung zu beobachten, wenn Schwächere von der Elite isoliert werden. Ein Film also, der zum Nachdenken anregt.

Bereits Ende August kam der Krimi in die deutschen Kinos. Am Tegernsee lief er noch nicht – bis jetzt. Nachdem Freunde und Bekannte immer wieder auf die Produzentin zukamen, beschloss sie gemeinsam mit Kinobesitzerin Carmen Obermüller, eine Matinee zu veranstalten. Am Sonntag wird sie persönlich vor Ort sein, um der 11 Uhr-Vorstellung im Weissacher Kino beizuwohnen. „Wir wollen damit möglichst viele Leute erreichen“, sagt die Produzentin. Im Rahmen des Weissach-Flimmerns läuft „Jugend ohne Gott“ zusätzlich am Dienstag um 17 Uhr und am Mittwoch um 19.30 Uhr in dem kleinen Lichtspielhaus.  

von Leah Stefan

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tanklaster stürzt Böschung hinunter: Fahrer verletzt in Klinik - B472 stundenlang gesperrt
Ein schwerer Unfall hat sich auf der B472 zwischen Waakirchen und Tölz ereignet: Ein Tanklaster mit Anhänger ist eine Böschung hinuntergestürzt. Die Straße ist …
Tanklaster stürzt Böschung hinunter: Fahrer verletzt in Klinik - B472 stundenlang gesperrt
Unser Winter-Rezept des Tages: Ein Marmorkuchen mit besonderer Note
Marmorkuchen hat Christine Göttfried (45) schon als Kind gerne gebacken. Mit ihrer Mutter, wie alle kleinen Mädchen. Heute backt sie auch alleine. Und das ist hart …
Unser Winter-Rezept des Tages: Ein Marmorkuchen mit besonderer Note
Seepromenade: Die Schönheitskur soll endlich beginnen
Teile der Wiesseer Seepromenade sind schon lange keine Zierde mehr. Die Gemeinde will die Neugestaltung des Uferbereichs nun offenbar in Angriff nehmen. Für 2018 wird …
Seepromenade: Die Schönheitskur soll endlich beginnen
Mega-Baustelle für Bohne gestartet - So will die Stadt den Verkehr regeln
Eine Mega-Baustelle direkt neben Grundschule und Feuerwehr will organisiert sein. Wenn das Quartier Tegernsee auf dem Krankenhausgelände aus dem Boden wächst, muss der …
Mega-Baustelle für Bohne gestartet - So will die Stadt den Verkehr regeln

Kommentare