+
Katastrophaler Zusammenstoß am Montagabend: Die Front des silbernen Pkw ist komplett zerstört.

Kreuther Feuerwehr hilft Tirolern 

Schwerer Unfall am Achenpass: Auto kracht auf Lkw

  • schließen

Kreuth - Die Kreuther Feuerwehr ist am frühen Montagabend zu einem Großeinsatz über die Grenze ausgerückt: Ein Lkw und ein Pkw aus Achenkirch prallten an der Kreuzung 181/B 307 aufeinander.

Nach bisher unbestätigten Angaben vom Unfallort sind die beiden Fahrzeuge am Achenpass Höhe der Abzweigung in Richtung Sylvensteinspeicher zusammengestoßen. Offenbar bog der Lkw gerade ab und der Pkw rauschte ungebremst in den Lkw. Die Kreuther Feuerwehr rückte mit vier Einsatzwagen und 24 Mann über die Grenze aus und befreite den Achenkirchner verletzt aus seinem schrottreifen silbernen Pkw. Dann übernahmen die Achenkirchner Einsatzkräfte. 

"Eigentlich sind wir für den Bereich nicht zuständig", erklärt Thomas Wolf, der Kreuther Feuerwehr-Kommandant, unserer Zeitung. "Aber wir sind auch mit dem Tiroler Digitalfunk ausgerüstet und die Tiroler Leitstelle hat uns alarmiert." Da beide Fahrzeuge nicht mehr fahrtauglich waren, zog sich die Bergung mit schwerem Gerät in die Länge. Der Achenpass war bis in die späten Abendstunden gesperrt. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Spielbank-Streit ohne Ende: Neuer Mediationstermin
Es geht um das Geld aus der Spielbank: Unter Vorsitz einer Güterichterin verhandelten die Tal-Bürgermeister am Mittwoch, wer welchen Anteil bekommen soll. Noch ohne …
Spielbank-Streit ohne Ende: Neuer Mediationstermin
Rottach-Egern stoppt ausufernde Bebauung
Rottach-Egern will der derzeitigen Bauwut nicht länger hinterher hecheln, sondern gibt jetzt selbst den Ton an. Für weitere Gebiete wurde die Aufstellung von …
Rottach-Egern stoppt ausufernde Bebauung
Ein zweiter Sommer für Leda & Schwan
Mit der Strandbar Leda & Schwan haben Katharina Reisberger, Maximilian Rampf und Dominikus Eham 2016 einen Volltreffer gelandet. Jetzt ist entschieden: In diesem Sommer …
Ein zweiter Sommer für Leda & Schwan
Wieder ein moderner Stall mehr in Gmund
Gmund - Ein Roboter, der füttert und melkt. Kühe, die nicht mehr auf der Wiese, sondern im Stall herumlaufen. Das ist moderne Landwirtschaft heute. Die Zahl der Ställe …
Wieder ein moderner Stall mehr in Gmund

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare