+
Kümmern sich um die Bewirtung im modernisierten Liftstüberl: (v.l.) Albert Meier, Alwin Gericke vom Terrassenhof, Sepp Becher und Stephan Eder.

Skischul-Betreiber übernehmen die Bewirtung

Zukunft des Hirschberg-Stüberls gesichert

  • schließen

Kreuth - Die Zukunft des Liftstüberls am Hirschberg in Kreuth ist gesichert: Das Trio der Skischule Tegernsee kümmert sich dort ab sofort um die Versorgung der Skisportler.

Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg hat hier das Skifahren gelernt, Ski-Legende Rosi Mittermaier hat hier ihre ersten Rennen gefahren. Die Hirschberglifte in Kreuth sind ein beliebtes Familien-Skigebiet. Die Lifte werden seit jeher von Familie Kandlinger betrieben, inzwischen wird auch beschneit. Die Skischule Tegernsee ist an dem Hang mit Kursen und Verleih aktiv. Ab heuer haben die drei Geschäftsführer Albert Meier, Stephan Eder und Sepp Becher auch das Liftstüberl übernommen.

Nach dem Tod des früheren Betreibers Andreas Leibig hat das Trio die Hütte gekauft und damit die Zukunft gesichert. „Andis Hirschberg Stüberl“ heißt die Hütte ab sofort – in Erinnerung an Andreas Leibig. Die Hütte wurde rundum modernisiert, bekam einen neuen Holzboden und bietet rund 100 Personen Platz, um sich aufzuwärmen oder nach dem Skifahren und Langlaufen zu stärken. „Wenn größere Feste, Geburtstage, Siegerehrungen oder sonstige Festivitäten angesagt sind, dann wird die Hütte vom Wiesseer Hotel Terrassenhof mit Essen beliefert“, erzählt Albert Meier. „Ansonsten übernehmen wir die Versorgung selbst.“

Dass das Skischul-Trio die Hütte künftig betreibt, bietet für Meier einige Vorteile. „Die Hütte ist während des Skibetriebs immer geöffnet, wenn’s sein muss auch schon früh morgens.“ Meier hofft jetzt, dass es nun endlich kalt wird und ausgiebig schneit. Denn eigentlich war die Saison-Eröffnung für Sonntag, 13. Dezember, geplant. „Punktuell konnte zwar schon beschneit werden, jedoch reicht die Schneemenge für den Saisonauftakt noch nicht“, sagt Meier. Der Start in den Winter muss also um eine Woche verschoben werden. Ebenso das Eröffnungsfest der Hütte.

Die neue Planung sieht so aus: Von Freitag, 18. Dezember, bis Sonntag, 20. Dezember, laufen die ersten Kurse in Ski alpin, Ski nordisch, Snowboard und Skitouring. Am Samstag, 19. Dezember, steigt ab 18 Uhr das Eröffnungs-Schnee-Fest in „Andis Hirschberg Stüberl“. Am Sonntag, 20. Dezember, sind alle interessierten Skifahrer zur „Schneesport-Eröffnung“ an die Hirschberglifte mit einem bunten Programm in allen Disziplinen eingeladen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Starkregen sorgt für Hochwasser: Land unter am Tegernsee-Ufer
Der Starkregen der vergangenen Tage hat den Pegelstand des Tegernsees ordentlich anschwellen lassen. Die Uferbereiche sind zum Teil überschwemmt.
Starkregen sorgt für Hochwasser: Land unter am Tegernsee-Ufer
So schmerzlich ist der Abschied für Stefan Ambrosi
Er war der erste Rektor der noch jungen Realschule Tegernseer Tal – nun verlässt Stefan Ambrosi (56) sein Baby und wechselt an die Realschule in Ismaning. Ein Schritt, …
So schmerzlich ist der Abschied für Stefan Ambrosi
Rottacherin: „Unser schönes Tal vermüllt“
Es muss endlich was geschehen, fordert Heidrun Voigt aus Rottach-Egern. Die Zahnärztin beklagt die zunehmende Vermüllung des Tegernseer Tals – und steht damit nicht …
Rottacherin: „Unser schönes Tal vermüllt“
Gästeehrung: 81 Jahre, Dauergast - und voller Energie
Das Herbert Hahn aus Bad Kreuznach seinen 80. schon hinter sich hat, merkt man ihm nicht an. Im Gegenteil: Mindestens zwei Wochen im Jahr geniest er das Tal und den See.
Gästeehrung: 81 Jahre, Dauergast - und voller Energie

Kommentare