+
Platteln und „Drahn“ gehören zu einem typischen Waldfest dazu. 

Termine, Tipps und Neuerungen

Waldfest-Saison am Tegernsee kurz vor dem Start: Wie sich die Kreuther vorbereiten

  • schließen

Der Countdown läuft: Am Freitag, 21. Juni, eröffnet der FC Real Kreuth am Leonhardstoana Hof die Waldfestsaison. Was die Besucher heuer sonst noch erwartet.  

Kreuth – Max Breunig muss gar nicht lange ausholen: „Unser Waldfest steigt mit dem bewährten Programm“, sagt der Vorsitzende des Fußballclubs und meint damit: Am Freitag, 21. Juni, sprudelt ab 17 Uhr kühles Tegernseer Bier in die Maßkrüge, locken Hendl, Würstl, Steckerlfische, Brotzeiten, Kaffee und Kuchen, platteln und juchzen die Leonhardstoana Trachtler, und auch die Goaßlschnalzer lassen es krachen. Glückshafen und Schießbude gehören ebenso dazu wie die Bar, an der bis 2.30 Uhr gefeiert wird. Zum Auftakt spielen die Gmunder Dorfmusikanten auf, am Samstag ab 15 Uhr die Warngauer Blasmusik. So oder mit der ein oder anderen Abweichung laufen die Waldfeste am Tegernsee. So lieben sie Einheimische und Besucher aus Nah und Fern.

Alle Termine der Waldfest-Saison 2019 und alle Infos plus Lage dazu gibt es in unserer großen Übersicht.

Waldfeste 2019: Der Shuttlebus in Kreuth hat sich bewährt

Bewährt hat sich in Kreuth auch der Shuttlebus, der die Besucher nach dem Waldfest zurück ins Tal befördert. Zum dritten Mal ist er heuer im Einsatz, allerdings mit einer Neuerung, wie Bürgermeister Josef Bierschneider verrät: Nicht mehr der RVO, wie in den vergangenen Jahren, sondern das Busunternehmen Berr aus Bruckmühl wird die Fahrten durchführen.

Lesen Sie hier: Interview mit dem Shuttlebus-Fahrer

 „RVO hat offenbar Personalprobleme“, sagt Bierschneider. Zudem werde der Shuttlebus schon um 23 Uhr eine erste Fahrt anbieten. Die weiteren Abfahrtszeiten sind um 0.30 Uhr, 1.45 Uhr und 3 Uhr. Der Bus wird rings um den See fahren und ist wie in den Vorjahren gratis. Die Kosten in Höhe von etwa 3000 Euro macht die Gemeinde Kreuth locker. „Das Problem war früher, dass die Leute nach dem Waldfest nicht mehr heimgekommen und zu Fuß, oft randalierend, weiter gezogen sind“, sagt Bierschneider. Dem wolle man mit dem Shuttlebus entgegenwirken. Auch beim Waldfest des Skiclubs am 12. und 13. Juli ist der Bus im Einsatz.

Lesen Sie hier: Interview mit dem Hirschbergler-Bierkassier

Ein Dutzend typische Waldfeste, dazu zahlreiche weitere Sommer- sowie drei Seefeste sorgen bis Mitte August für pures Vergnügen, viel Lebensfreude und für immer wieder neue Wellen an Besuchern, die ins Tal schwappen.

Waldfeste 2019: Dieses Konzept verfolgt die Polizei

Was auch die Sicherheitskräfte vor große Herausforderungen stellt. „Wir haben seit 2018 ein Sicherheitskonzept, das wir fortentwickeln und anwenden“, erklärt Roman Hörfurter, stellvertretender Dienststellenleiter in Bad Wiessee. Will heißen: Die Polizei werde gute Präsenz zeigen, sowohl uniformiert als auch in Zivil. „Unterstützung von den Einsatzzügen aus Rosenheim wird sicherlich auch das ein oder andere Mal nötig sein“, vermutet Hörfurter. Bei Seefesten wird die Wasserschutzpolizei auf dem See ihre Runden drehen.

Beim Thema Jugendschutz appelliert der Polizeihauptkommissar auch an die Erwachsenen: „Die sollen den 14- und 16-Jährigen ruhig mal sagen, dass sie das ein oder andere lassen sollen.“ Auch würde er sich wünschen, dass die Leute nicht wegschauen, wenn es zu einer Rangelei kommen sollte. Hörfurter rät jedoch: Nicht den Einzelkämpfer spielen, sondern Unterstützung holen und die Polizei rufen. Der Einsatz von Sicherheitsdiensten sei eine Auflage für Veranstalter. Hörfurter nimmt jedoch schon jetzt den Dampf raus. „Das Credo lautet doch ’leben und leben lassen’. Die Leute sollen ihr Vergnügen haben.“

Das werden sie sicherlich haben. Bis zum Finale am Oedberg in Ostin von 8. bis 10. August und dem Wallberger-Trachtenwaldfest am 11. August. „Alles wie gehabt und bewährt“, kündigt Georg Reisberger vom SC Ostin schon jetzt an. Also feiern mit vermutlich wieder 5000 Besuchern, einer Bar, an der die neue Bierkönigin Veronika Ettstaller und ihr Team Vollgas geben und einfach schönen Waldfestnächten unterm Sommerhimmel.

Der Kiem Pauli ist weg. Ging er beim Kreuther Waldfest verloren?

gr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Geplantes Mietshaus in Kreuth-Enterfels sprengt den Rahmen
Ein Mietshaus mit fünf Wohneinheiten würden einheimische Bauherren in Kreuth-Enterfels gerne errichten. Das würde begehrten Wohnraum schaffen. Aber: Die Maße des …
Geplantes Mietshaus in Kreuth-Enterfels sprengt den Rahmen
Vater und Tochter lieben den Tegernsee: Ehrung für 60 Aufenthalte
Schon 60 Mal hat Günter Müller aus Krefeld seinen Urlaub am Tegernsee verbracht. Immer mit dabei: Tochter Gabriele Müller. Jetzt wurden die Beiden bei einer Gäste-Ehrung …
Vater und Tochter lieben den Tegernsee: Ehrung für 60 Aufenthalte
Am Tegernsee geht‘s dieses Wochenende rund: Waldfest-Freuden im Doppelpack
Die Waldfest-Saison am Tegernsee erreicht langsam ihren Höhepunkt: Am Wochenende heißt es „Feiern im Doppelpack“. Sowohl beim Herzoglichen Schloss in Tegernsee als auch …
Am Tegernsee geht‘s dieses Wochenende rund: Waldfest-Freuden im Doppelpack
Ringen um Schaftlachs letztes Lokal: Eigentümer wollen Gebäude am Bahnhof abreißen
Die Pizzeria Romolo ist Schaftlachs einzige Gaststätte. Sie soll auch nach dem Abriss des Gebäudes erhalten bleiben. Doch die jetzt präsentierte Planung hat einen Haken.
Ringen um Schaftlachs letztes Lokal: Eigentümer wollen Gebäude am Bahnhof abreißen

Kommentare