+

Zwei Unfälle auf glatter Fahrbahn

Audi gerät von Bundesstraße und fängt Feuer

  • schließen

Kreuth/Rottach-Egern - Zwei schwere Unfälle ereigneten sich in der Nacht zum Dreikönigstag im Tegernseer Tal. In beiden Fällen waren die jungen Fahrer auf der schneeglatten Fahrbahn zu schnell unterwegs.

Zum ersten Mal krachte es gegen 22.40 Uhr, als ein 24-Jähriger mit seinem Audi die B307 von Kreuth kommend in Richtung Rottach-Egern befuhr. Wegen der winterlichen Straßenverhältnisse und weil er zu schnell unterwegs war, verlor der Kreuther zwischen Brunnbichl und Point die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet nach links von der Fahrbahn. Kurz vor einer Böschung, etwa fünf Meter von der Straße entfernt, kam der Audi an einer Baumreihe zum Stehen.

Nach Angaben der Polizei konnte der Kreuther seinen Wagen selbstständig verlassen – zum Glück, denn kurze Zeit später fing dieser Feuer. Die herbeigerufene Feuerwehr Kreuth konnte den Brand schnell löschen, so dass der Audi nach der Unfallaufnahme durch den Abschleppdienst geborgen werden konnte.

Wie die Polizei weiter berichtet, entstand an dem Fahrzeug wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 20.000 Euro. Der 24-Jährige wurde nur leicht verletzt. Er konnte die Unfallstelle nach einer ambulanten Behandlung verlassen. Aufgrund der Löscharbeiten war die Bundesstraße für kurze Zeit komplett gesperrt.

Nur kurz darauf, gegen 0.55 Uhr, teilte ein 19-Jähriger aus Rottach-Egern der Polizei telefonisch mit, dass er mit seinem Opel auf der Valepper Straße in Rottach-Egern gegen einen Baum gefahren sei. Vor Ort stellte sich heraus, dass der Fahranfänger auf der glatten Straße nicht nur mit zu hohem Tempo unterwegs war, sondern auch noch Alkohol konsumiert hatte. Der Rottacher, der bei dem Aufprall ebenfalls nur leicht verletzt wurde, musste zur Blutentnahme ins Krankenhaus. Seine Beifahrerin blieb unverletzt. Sachschaden: rund 3000 Euro.

gab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Bayerisches Schmankerl-Memo</center>

Bayerisches Schmankerl-Memo

Bayerisches Schmankerl-Memo
<center>SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er</center>

SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er

SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er
<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l
<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

Rehbockgehörn mit Strass

Meistgelesene Artikel

Ein kurzer Abriss der Reformations-Geschichte im Landkreis 
Miesbach – Der Landkreis Miesbach gilt als durch und durch katholischer Landstrich. Wer in der Geschichte zurückblickt, entdeckt allerdings, dass dieses Bild trügt. 
Ein kurzer Abriss der Reformations-Geschichte im Landkreis 
Gipfel in Rottach-Egern: VonTrump bis Chuck Norris
Rottach-Egern - Wohin treibt die Welt – und welche Anstöße braucht es für eine gute Zukunft? Es sind die großen Zusammenhänge, die beim Erhard-Gipfel beleuchtet wurden, …
Gipfel in Rottach-Egern: VonTrump bis Chuck Norris
Neues Badehaus verliert an Rückhalt
Bad Wiessee - Der Rückhalt fürs geplante Badehaus in Bad Wiessee bröckelt: Nur mit einer hauchdünnen Mehrheit von 8:7 hat der Gemeinderat am Donnerstagabend die …
Neues Badehaus verliert an Rückhalt
Herzog Max in Bayern: „Ludwig II. würde sich im Grab umdrehen“
Am Samstag feiert er Geburtstag: Herzog Max in Bayern wird 80 Jahre alt. Im Gespräch mit dem Münchner Merkur erzählt er von seinen Lebensorten und dem Erbe seiner …
Herzog Max in Bayern: „Ludwig II. würde sich im Grab umdrehen“

Kommentare