+
Empfangen die Kanzlerin in Kreuth: die Tegernseer Trachtler.

Ob's gegen die unterkühlte Stimmung hilft?

Tegernseer Trachtler stehen für Merkel Spalier

  • schließen

Kreuth - Vielleicht sorgen sie ja für gelöste Stimmung: Verschiedene Trachtengruppen vom Tegernsee haben am Mittwochabend eine besondere Ehre. Sie nahmen Kanzlerin Angela Merkel in Empfang.

Was für eine Ehre: Eine 30-köpfige Abordnung von Trachtlern aus dem Tegernseer Tal durfte am Mittwochabend Spalier stehen, als Bundeskanzlerin Angela Merkel erneut per Hubschrauber in Wildbad Kreuth einschwebte – diesmal bei der Klausur der CSU-Landesgruppe.

Hans Schwaiger, Vorsitzender des Oberlandler Gauverbands, Wolfgang Schäffler, Chef der Tegernseer Tal-Gruppe und Mitglieder der Gmunder Neureuther, der Kreuther Hirschbergler sowie aus Bad Wiessee waren von der Bayerischen Staatskanzlei zu diesem Empfang eingeladen worden, um der Kanzlerin "einen freundlichen Empfang zu bieten". "Lieber einen schönen Empfang, weil kühl abfahren kann sie danach ja immer noch", sagt Schwaiger. Die Trachtler freuen sich jedenfalls darauf, sich vor der Kanzlerin zu präsentieren. Einfach nur anreisen geht in Wildbad Kreuth aber trotzdem nicht. Alle Trachtler wurden vor ihrem Auftritt deshalb genau überprüft - sicher ist sicher.

Lesen Sie auch:

News-Ticker von der Klausur in Wildbad Kreuth

Was würde passieren, wenn wir die Grenzen schließen?

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Baustart auf dem Jodbad-Gelände steht bevor
Lange wartete man in Bad Wiessee, dass der Startschuss fürs neue Hotels und Medizinzentrum im Kurviertel fällt. Jetzt ist es offenbar soweit. Investor SME teilt mit: …
Baustart auf dem Jodbad-Gelände steht bevor
News-Ticker: Alle Straßensperren und Baustellen im Landkreis Miesbach
Hier finden Sie immer aktuell alle Sperren und Baustellen auf den Straßen, Wegen und Schienen im Landkreis Miesbach im News-Ticker. 
News-Ticker: Alle Straßensperren und Baustellen im Landkreis Miesbach
Evangelische Kirchengemeinden wählen neuen Vorstand: Pfarrer Martin Voß im Interview
Am Sonntag werden die Kirchenvorstände in den evangelischen Kirchengemeinden gewählt. Wiessees Pfarrer Martin Voß erklärt im Interview die Aufgaben. 
Evangelische Kirchengemeinden wählen neuen Vorstand: Pfarrer Martin Voß im Interview
Polizei Bad Wiessee feiert sich selbst
Viel Arbeit und nie genug Personal. Dennoch hat die Polizeiinspektion am Bad Wiesseer Hügelweg jetzt allen Grund zum Feiern: Sie wird 50 Jahre alt.
Polizei Bad Wiessee feiert sich selbst

Kommentare