Zu einem Feuerwehr-Einsatz kam es am Donnerstag in einem Hotel in Rottach-Egern.

Rauch im Hotel: Buben schlagen Alarm

Rottach-Egern - Zwei Buben - elf und zehn Jahre alt - bemerkten am Donnerstagnachmittag in einem Rottacher Hotel starke Rauchentwicklung. Sie schlugen umgehend Alarm.

Der Brand war nach Angaben der Polizei in einem Büroraum des Hotels in der Karl-Theodor-Straße ausgebrochen. Der Sohn des Eigentümers (11) und ein Nachbarbub (10) informierten zunächst die Mutter des Nachbarjungen, diese wiederum verständigte die Feuerwehr. Zuvor hatten sich die beiden Burschen noch vergewissert, dass sich keine Personen im Restaurant befinden, die Hilfe benötigen. Ein Angestellter des Restaurants entdeckte schließlich die Ursache der Rauchentwicklung: glimmendes Material in einem Papierkorb. Der Mann brachte den Korb ins Freie, nennenswerter Sachschaden entstand nicht. In den Papierkorb war offenbar der Inhalb eines Aschenbechers geleert worden.

Die Feuerwehr Rottach-Egern, die mit 40 Mann angerückt war, musste die Räume im Haus lediglich lüften. Die Buben kamen mit dem Schrecken davon, wurden allerdings vor Ort von einer Notärztin betreut.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Majestätischer Aufmarsch zur Eröffnung
Mit majestätischen Bläserklängen ist am Donnerstagabend die 45. Tegernseer Woche eröffnet worden. Die Chiemgauer Bläsergruppe Rupertiblech führte das Publikum zurück in …
Majestätischer Aufmarsch zur Eröffnung
Kindergarten soll zwölf Monate im Jahr offen haben
Eigentlich bat der Kindergarten in Bad Wiessee nur um einen Zuschuss. Doch den Antrag nahm der Gemeinderat zum Anlass, um einen Wunsch loszuwerden. Es geht um die …
Kindergarten soll zwölf Monate im Jahr offen haben
Gemeinde will Holzfäller-Hütte wieder loswerden
Das Projekt „Zeiselbach Winterstube“ ist für Bad Wiessee gestorben. Die Gemeinde will den Pachtvertrag für die einstige Forstarbeiter-Hütte kündigen. Das Ende einer …
Gemeinde will Holzfäller-Hütte wieder loswerden
Ein Mal quer durch den See
Radfahren, Laufen, Segeln – in diesen Disziplinen ist der Tegernsee bereits präsent. Jetzt kommt das Langstreckenschwimmen.
Ein Mal quer durch den See

Kommentare