+
Die Realschule Tegernseer Tal erhält das Zertifikat für die Teilnahme am Projekt Klasse im Puls aus der Hand von Professor Wolfgang Pfeiffer (l.) und Michael Weidenhiller (r.)

Ausgezeichnet

Musikförderung: Realschule erhält Zertifikat

Gmund - Auszeichnung für die Realschule Tegernseer Tal: Sie hat ein Zertifikat des Projekts klasse.im.puls erhalten. Damit wird sie für ihre gelungene Musikförderung geehrt.

Für ihre gelungene Musikförderung hat die Realschule Tegernseer Tal am Montag ein Zertifikat im Rahmen des Projekts klasse.im.puls erhalten. Als Schirmherr des Projekts betonte Kultusminister Ludwig Spaenle die Bedeutung der musikalischen Förderung.

Unabhängig von ihren privaten finanziellen Möglichkeiten könnten Schüler dank des Projekts ein Instrument lernen und in der Klassengemeinschaft musizieren. Insgesamt erhielten 17 Mittel- und Realschulen das Zertifikat.

jm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abrechnungsbetrug: Geldbußen gegen vier Chefärzte und Medical Park AG verhängt
Seit 2015 wurde gegen vier Chefärzte und die Medical Park AG ermittelt. Es ging um Abrechnungsbetrug. Jetzt ist der Fall erledigt.
Abrechnungsbetrug: Geldbußen gegen vier Chefärzte und Medical Park AG verhängt
Lösung gefunden: Kindergärten sorgen gemeinsam für Ferienbetreuung
Im Kindergarten-Verbund Bad Wiessee, Rottach-Egern und Tegernsee ist man jetzt zu einer Lösung gekommen, die Eltern aus der Not hilft: Bei Bedarf können die Kleinen die …
Lösung gefunden: Kindergärten sorgen gemeinsam für Ferienbetreuung
Wegen Brandschutz: Kripperlschaun im Tegernseer Quirinal fällt flach
Im Quirinal in Tegernsee lagert ein kleiner Schatz: Dort bewahren die Krippenfreunde ihre beiden vereinseigenen Krippen auf. Besichtigen kann man die aber heuer nicht. …
Wegen Brandschutz: Kripperlschaun im Tegernseer Quirinal fällt flach
Gemeinde Gmund: Gute Aussichten fürs kommende Jahr
Die Gemeinde Gmund hat ein bewegtes Jahr hinter sich. Nicht nur, dass ein neuer Bürgermeister auf den Chefsessel gewählt wurde, es wurden auch viele wichtige Projekte …
Gemeinde Gmund: Gute Aussichten fürs kommende Jahr

Kommentare