+
Das Ende dieser Buche beim Café Tremmel naht: Ein Baumpfleger klettert hinauf, ein Kran befördert abgesägte Baumteile stückweise nach unten.  

Beim Café Tremmel in Rottach-Egern

Das Ende einer 100-jährigen Buche

Bitter, aber nötig: Eine über 100 Jahre alte Buche muss in Rottach-Egern gefällt werden. Warum das so ist:

Rottach-Egern - Über 100 Jahre wuchs eine Buche auf dem Grundstück von Familie Tremmel an der Südlichen Hauptstraße in Rottach-Egern heran. Der zuletzt prächtige Baum prägte das Ortsbild. Und dennoch musste er jetzt gefällt werden, weil er gleich an zwei Pilzerkrankung litt. 

Beim Semmelnholen den Pilz entdeckt

Der Wiesseer Anton Linsinger, zertifizierter Baumkontrolleur, kam dem Malheur auf die Spur: „Als ich mal Semmeln in der Bäckerei holte, hab ich mir den Baum näher angeschaut, weil er mir komisch vorkam“, berichtet Linsinger. Daraufhin habe er ein Gutachten mit einem Schall-Tomografen gemacht und herausgefunden, dass die Buche gleich unter zwei Krankheiten litt: einem Brandkrustenpilz und einem Hallimasch. „Der Baum war von innen heraus kaputt und nicht mehr zu retten“, bedauert Linsinger. Der Hallimasch hatte bereits die Wurzeln befallen. „Ein unberechenbares Risiko“, so Linsinger. „Er hätte sogar bei Windstille umknicken können.

Die Aktion wurde mit der Gemeinde Rottach-Egern abgestimmt, und so rückte Linsinger mit drei Baumpflegern und einem Kranführer am Mittwoch an. Stück für Stück, Meter für Meter wurde die alte Buche gekappt, bis am Ende nur noch das zurecht geschnittene Holz abtransportiert werden musste.

Alle Rottacher, die dem Baum nachtrauern, kann Linsinger trösten: „Es wird wieder eine Buche gepflanzt.“ Bis die zu einem stattlichen Exemplar heranwächst, wird es allerdings noch ein paar Jahrzehnte dauern. 

gr   

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schlimmer Fehler: Rottacher landet mit riesiger Narbe vor Gericht
Den 6. Januar 2017 wird ein 20-jähriger Rottacher wohl nie vergessen. Seit diesem Tag ziert die Narbe einer Schnittwunde seinen Kopf, die ihm für immer bleiben wird.
Schlimmer Fehler: Rottacher landet mit riesiger Narbe vor Gericht
Bergwacht sauer: Rosstag bringt kein Geld mehr
Weniger Festplatzbesucher, weniger Einnahmen: Die Bergwacht Rottach-Egern ist unzufrieden mit den Entwicklungen beim Rosstag. Auch weil inzwischen viele andere die Hand …
Bergwacht sauer: Rosstag bringt kein Geld mehr
Kuhglocken-Hasser verklagt jetzt auch Gemeinde
Seine Frau leidet unter Depressionen, er kann nicht mehr schlafen. Der Grund: Kuhglocken auf der Weide. Aber es geht ihm auch um die Kühe selbst - die seien …
Kuhglocken-Hasser verklagt jetzt auch Gemeinde
Wie diese Burschen aus Tegernsee ein Silicon Valley machen wollen
Ein alter Haudegen und vier Youngsters wollen das Tegernseer Tal zum deutschen Silicon Valley machen. Mit ihrer künstlichen Intelligenz Harvey X. Das ist ihr kühner Plan:
Wie diese Burschen aus Tegernsee ein Silicon Valley machen wollen

Kommentare