+
Die Feuerwehr befreite die Verunglückte mit Unterstützung des BRK aus dem Schacht.

Feuerwehr Rottach-Egern im Einsatz

86-Jährige stürzt in Baugrube für Tiefgarage

  • schließen

Rottach-Egern  - Rund vier Meter tief stürzte eine 86-Jährige aus Rottach-Egern in eine Baugrube für eine Tiefgarage an der Sonnenmoosstraße. Die Feuerwehr Rottach-Egern befreite die Verletzte mit Hilfe der Drehleiter.

In eine Baugruben stürzte eine 86-Jährige aus Rottach-Egern am Samstag gegen 19.30 Uhr. Die Feuerwehr hievte die Verunglückte mit Hilfe einer Trage und der Drehleiter vorsichtig nach oben. Mit Verdacht auf eine Rippenfraktur und Schulterverletzungen wurde die Seniorin ins Krankenhaus Agatharied eingeliefert

. Passiert war das Unglück beim eigenen Haus der 86-Jährigen in der Rottacher Sonnenmoosstraße. Dort wird gerade eine Tiefgarage gebaut. Offenbar übersah die Rottacherin den offenen Schacht und stürzte nach Schätzung des Rottacher Kommandanten Josef Stadler etwa drei bis vier Meter tief. „Die Frau lag in einem schmalen Spalt. Aus eigener Kraft wäre sie da nie mehr herausgekommen“, berichtet Stadler. Die Feuerwehr, mit etwa 20 Mann vor Ort, befreite die Verletzte mit Unterstützung des BRK aus ihrer unglücklichen Lage.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mountainbiker erneuern Sommerweg zur Neureuth
Zum Auftakt der Radl- und Wandersaison wollen Mountainbiker aus der Region Tegernsee gemeinsam anpacken: Sie erneuern am 8. April den Sommerweg von Tegernsee in Richtung …
Mountainbiker erneuern Sommerweg zur Neureuth
Wiese am Ortsrand: Es bleibt beim Nein zur Bebauung
Der Waakirchner Gemeinderat will keine Bebauung auf der grünen Wiese am Piesenkamer Ortsrand. Da half auch das Angebot des Eigentümers nicht, einen Großteil der Fläche …
Wiese am Ortsrand: Es bleibt beim Nein zur Bebauung
Rettungszentrum: Finanzierungslücke ist riesig
Die Hilfsbereitschaft nach der verheerenden Brandkatastrophe am Rettungszentrum in Bad Wiessee ist groß. 15.000 Euro an Spenden sind bisher zusammengekommen. Trotzdem …
Rettungszentrum: Finanzierungslücke ist riesig
Die AfD und ihr dubioser Politiker-Prinz vom Tegernsee
München - Mit Constantin Leopold Prinz von Anhalt-Dessau aus Tegernsee zieht die AfD in die Wahl. Ein Politiker-Prinz für Oberbayern? Schöne Geschichte für die Partei - …
Die AfD und ihr dubioser Politiker-Prinz vom Tegernsee

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare