Nach verdächtiger E-Mail: Großeinsatz an Münchner Gymnasien - Bombendrohung im Landkreis

Nach verdächtiger E-Mail: Großeinsatz an Münchner Gymnasien - Bombendrohung im Landkreis
+
Ein Song für die Jugend: Hans Franek vom Trinis Musikverlag hat „Mia san vom Tegernsee“ komponiert. Im Weinhaus Moschner wird bereits dazu getanzt.

Rottacher Musikproduzent schreibt Song für seine Tochter

Ein Andenken an die wilde Zeit: Der Tegernsee hat eine neue Party-Hymne

  • schließen

Der Tegernsee hat eine neue Party-Hymne. Seit Kurzem ist „Mia san vom Tegernsee“ online - und schon hat sich der Song aus der Feder eines Rottacher Komponisten zum Ohrwurm bei den Teens entwickelt.

Rottach-Egern – Eigentlich ist der Song, der erst kurze Zeit durchs Internet geistert und schon vom Tegernseer Partyvolk gesungen wird, ein Geschenk ohne irgendeinen kommerziellen Hintergedanken. Der Komponist und Musikproduzent Hans Franek hat es für seine Tochter Amelie (19) und die Mädels ihrer Clique als Andenken an die großartige, partyreiche und wilde Jugendzeit im Tegernseer Tal komponiert. „Ich habe eine Tochter, die gerne Party macht, abtanzt und das Nachtleben von Rottach genießt“, sagt der 57-Jährige lachend. „Und das zum Teil sogar in den gleichen Läden wie wir damals auch.“ Da habe er Amelie und ihren Freundinnen Hannah Huss, Sina Maier und Luise „Lu“ Schober, die allesamt dieses Jahr zum Abitur angetreten sind und deren Leben sich danach – wenn sie in die Welt „auseinanderspritzen“ – verändern werde, eine Erinnerung an die gemeinsame Zeit schenken wollen.

Lesen Sie hier: So kam der Tegernsee zu seiner eigenen Kulinarik-Hymne

Damit der Sound auch wirklich den Geschmack und die Tanzlust der Mädchen trifft, hat Franek den Song „streng nach Anweisung und in Absprache mit den Mädels“ arrangiert. Der kommt jetzt mit Posaunenintro, Jodeln und dem Sound anstoßender Biergläser und Sirenen sehr deutlich im EDM-Style (Electronic Dance Music) daher und klingt ein bisschen Après-Ski- und Gabalier-inspiriert – aber auf jeden Fall mitreißend. „Ich wollte weg vom klassischen Tegernsee-Klischee und zeigen, dass es hier eine moderne, junge Szene gibt, die lustig und wild ist“, erklärt Franek, der den „Stern des Südens“ und viele FC Bayern-Alben, die „Paulaner Musik“, die Filmmusik für etliche Tatorte, die TV-Zoo-Serie „Eisbär, Affe & Co“, Werbejingles und vieles mehr geschrieben und produziert hat.

Getextet haben Vater und Tochter gemeinsam. Das hört man im Refrain: „Di Jo Di Joo, Di Jo Di Jee/ mia san vom Tegernsee/bei uns is Feiern schee /mia san vom Tegernsee/ bei uns is Bayern schee.“ Mit „Im Quantum, Macks’l, Moschner, Greger/ des woaß a jeder/ nimmt die Nacht koa End/ a jeder hebt die Händ“ verneigt sich Team Franek vor den einschlägigen Partyzonen von einst und heute.

Auch interessant: Das Planet X macht Bands die Bühne frei

Ein bisschen Nostalgie hat sich Franek bei dem Song erhalten. Er gibt zu, einige Wortspiele versteckt zu haben, die vermutlich eher die ältere Party-Generation witzig findet. Etwa den Hinweis auf Luis Trenkers Film „Der Berg ruft“ in der Zeile „wenn der Berg groovt, tanzen mia“. Oder die Hinweise auf die Waldfeste in der Zeile „Und wenn im Woid fest g’feiert wird‘/ dann samma aa dabei/ mia feiern bis der Doktor kummt/ und die Polizei“.

Die weiblichen Stimmen haben Amelie Franek, Hannah Huss, Sina Maier und Lu Schober freilich mit viel Spaß im Franek’schen Tonstudio selbst eingesungen. Die Männerstimmen sind von Hans Franek selbst und Sohn Fidi Franek (25). Das Titelfoto vom Tegernseer Fotograf Philippe Arlt zeigt den funkelnden Tegernsee vom Wallberg aus bei Sonnenuntergang. Alles in allem also ein echtes Regionalprodukt, das kostenlos auf Spotify anzuhören ist. Es wurde bereits über 1300 Mal angeklickt, bevor es in den einschlägigen Clubs und Lokalen erstmals zum Abfeiern aufgelegt wurde.

Auch diese Idee war genial: Tegernseer Feuerwehr schafft’s auf die Kinoleinwand

ak

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hochwasser: Meldestufe 1 an Tegernsee und Schliersee erreicht - Pegel steigt weiter
Hochwasseralarm im Landkreis Miesbach: Bis Mittwoch wird „extrem ergiebiger Dauerregen“ erwartet. Die Pegel von Schliersee und Tegernsee steigen. Alle Infos hier.
Hochwasser: Meldestufe 1 an Tegernsee und Schliersee erreicht - Pegel steigt weiter
Zwei Stunden rege Ortsmitte-Diskussion
Es sollte eine Ortsbesichtigung mit Möglichkeit zur Diskussion über das Projekt Waakirchner Ortsmitte werden, und tatsächlich wurde am Samstagvormittag unterm Maibaum …
Zwei Stunden rege Ortsmitte-Diskussion
Kaum Wohnungen für Mitarbeiter: Hotelier Kohler will Abhilfe schaffen
Hotel-Betreiber am Tegernsee kennen das Dilemma: Für die Mitarbeiter ist kaum bezahlbarer Wohnraum zu finden. Korbinian Kohler vom Hotel Bussi Baby in Bad Wiessee möchte …
Kaum Wohnungen für Mitarbeiter: Hotelier Kohler will Abhilfe schaffen
Tiefster Winter in den Bergen: Schnee erschwert Start in Wandersaison
Es ist Mitte Mai – dennoch herrscht in den höheren Berglagen tiefster Winter. Wer jetzt in die Wandersaison startet und eine Tour plant, sollte die Lage nicht …
Tiefster Winter in den Bergen: Schnee erschwert Start in Wandersaison

Kommentare