+
Erst die herbeigerufene Feuerwehr konnte das Auto löschen. 

Spontane Selbstentzündung:

Audi brennt plötzlich lichterloh in Rottacher Tiefgarage

Rottach-Egern - Am Dienstagabend geriet ein Audi in einer Rottacher Tiefgarage in Brand. Offenbar hatte sich das Auto ganz von selbst entzündet - am Katalysator.

Am 01.11.2016 gegen 19:15 Uhr entzündete sich in einer Tiefgarage in der Ullrich-Stöckl-Straße in Rottach-Egern vermutlich ein in der Garage geparkter Audi eines Anwohners. Nach einer kurzen Spritztour durch Rottach-Egern fing das Fahrzeug nach dem Abstellen in der Garage, vom Katalysator ausgehend, Feuer. Der Besitzer versuchte anfänglich den Brand selbst zu löschen, was jedoch nicht von Erfolg gekrönt war.

Die Feuerwehren Rottach-Egern mit 45 Mann und die Feuerwehr Tegernsee mit 20 Mann konnten den Brand schließlich löschen. Am Audi entstand Sachschaden von ca. 6000,- Drei Ersthelfer wurden wegen des Verdachtes auf Rauchgasvergiftungen durch die eingesetzten Besatzungen von insgesamt fünf Rettungswägen und durch den Notarzt untersucht. Keiner der beteiligten Personen wurde aber durch ihren Einsatz verletzt.

Auch interessant

<center>Lederhosen-Jogger für Babys und Kinder</center>

Lederhosen-Jogger für Babys und Kinder

Lederhosen-Jogger für Babys und Kinder
<center>Wandern mit Kinderwagen zwischen Garmisch und Traunstein</center>

Wandern mit Kinderwagen zwischen Garmisch und Traunstein

Wandern mit Kinderwagen zwischen Garmisch und Traunstein
<center>Märchen auf Boarisch - Band1</center>

Märchen auf Boarisch - Band1

Märchen auf Boarisch - Band1
<center>Babystrampler "Lausbub"</center>

Babystrampler "Lausbub"

Babystrampler "Lausbub"

Meistgelesene Artikel

Eiswagen statt Parkplatz
Francesco Sabatella will hinter seiner Pizzeria einen Eiswagen aufstellen und müsste einen Parkplatz nachweisen. Kann er aber nicht. Nur darf er sich freikaufen. 
Eiswagen statt Parkplatz
Wo in Gmund das Geld hinfließt
Neue Häuser, neue Gehwege und Straßen: In diesem Jahr verbaut Gmund sein Geld. Ein dickes Haushalts-Paket mit rund 23 Millionen Euro hat der Gemeinderat dafür geschnürt.
Wo in Gmund das Geld hinfließt
Reisebus-Streit: Hitziger Disput und ein Kompromiss
Der Busparkplatz direkt an ihrem Grundstück am Dourdanplatz ist Ursula Lederer aus Bad Wiessee ein Dorn im Auge – deswegen hatte sie vor dem Verwaltungsgericht geklagt. …
Reisebus-Streit: Hitziger Disput und ein Kompromiss
Unlösbarer Fall: Hat Holzkirchnerin Demenzkranke misshandelt? 
Eine Pflegerin aus Holzkirchen soll eine Demenzkranke im Streit geschlagen, gewürgt und versucht haben, sie von der Treppe zu stoßen. Die Wahrheit bleibt hinter der …
Unlösbarer Fall: Hat Holzkirchnerin Demenzkranke misshandelt? 

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare