+
Die Bauarbeiten an der neuen Rottacher Grundschule gehen mit Vollgas weiter.

Vollgas in den Sommerferien

Auf der Rottacher Schul-Baustelle geht es weiter - Container werden aufgestellt

  • Christina Jachert-Maier
    VonChristina Jachert-Maier
    schließen

Während die Kinder ihre Sommerferien genießen, gehen die Bauarbeiten an der neuen Rottacher Grundschule mit Volldampf weiter. Nächste Woche bekommt das mobile Klassenzimmer seinen Platz.

Rottach-Egern Eine Sommerpause gibt’s auf der Baustelle nicht. Dazu ist die Zeit zu knapp: Im Frühjahr 2021 soll die neue Rottacher Grundschule stehen. Bis dahin verlangt die Platznot dem Lehrerkollegium und den Kindern einiges ab. Um sie zu lindern, lässt der Schulverband jetzt ein mobiles Klassenzimmer aufstellen. Am Donnerstag, 5. September, soll es geliefert werden, gemeinsam mit dem Behelfsquartier des Kindergartens.

Neubau in Rottach-Egern: Container für Schule und Kindergarten 

„Das machen wir parallel, um den Aufwand zu minimieren“, erklärt Bürgermeister Christian Köck (CSU). So müsse der Tieflader mitsamt Ladekran nur einmal anrücken. Bis zum Start des neuen Schuljahrs sollen dann beide Container fertig eingerichtet zur Verfügung stehen. Der eine als Klassenzimmer, der andere als Kindergarten-Gruppenraum. „Die Container sind speziell für beide Vorhaben angefertigt worden“, berichtet Köck.

Das mobile Klassenzimmer wird auf dem Allwetterplatz aufgestellt. Das verhilft der Schule zu zusätzlichem Raum für den Unterricht, bedeutet aber auch neue Einschränkungen. Nicht nur in Sachen Sport. Auch der Pausenhof wird damit kleiner. „Wir müssen wegen der Sicherheit Abstände einhalten“, macht Köck deutlich. So ist zum Beispiel der Schwenkbereich des Krans eine absolute Sperrzone.

Wie berichtet, wollte der Schulverband zunächst ohne eine teure Übergangslösung auskommen. Die Kosten für den Container waren zuletzt auf 110 000 Euro kalkuliert worden, eine aktuelle Berechnung der Summe läuft Köck zufolge noch. Unverzichtbar ist die Behelfs-Unterkunft, weil sich die Mittelschule über Zuwachs freuen darf. 63 Fünftklässler sind angemeldet, was bedeutet, dass die Mittelschule erstmals seit Jahren wieder mit drei fünften Klassen startet. Zudem gibt es in der achten Jahrgangsstufe nun zwei M-Klassen, was ebenfalls von einer guten Entwicklung der Schule zeugt. Allerdings hat sie damit auch einen Mehrbedarf von zwei Klassenzimmern, der nach dem Abriss des alten Pavillons ohne eine mobile Lösung nicht zu decken ist.

Baustelle für Rottacher Schule: Alles im Zeitplan 

Unterdessen laufen die Bauarbeiten für die neue Schule laut Amtstechniker Stefan Staudinger nach Plan. „Wir liegen gut in der Zeit“, berichtet er. Seit dem Baubeginn Anfang Mai ist viel passiert. Der Keller und auch die Bodenplatte des Erdgeschosses sind bereits fertig. Nun geht es weiter in die Höhe. Es entsteht ein zweistöckiger Neubau mit gut belichtetem Untergeschoss. Die Grundschule wird künftig als offene Ganztagsschule geführt und bietet nicht einfach nur acht Klassenzimmer, sondern unter anderem Lernlandschaften, Räume für Förderunterricht, einen Speisesaal, eine Bibliothek und Spinde. Die Kosten für den Neubau belaufen sich auf 7,8 Millionen Euro. Nach der Fertigstellung nimmt die Gemeinde dann die Gestaltung der Außenanlagen in Angriff.

Lesen Sie auch: Neue Rottacher Luxus-Grundschule kostet 7,8 Millionen

Neue Rottacher Grundschule soll 2020 stehen

Auch interessant: Razzia am Gymnasium Tegernsee: Ermittlungen gehen weiter - Schüler distanzieren sich in Brief

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare