+
Wartet auf den Abriss: die Seeperle an der Seestraße in Rottach-Egern.

Neues Suitenhotel für Rottach-Egern

Bauantrag für Seeperle einstimmig befürwortet - Abriss noch 2017

  • schließen

Rottach-Egern - Soeben hat der Rottacher Bauausschuss den Bauantrag für die Seeperle einstimmig befürwortet. Der Abriss soll noch im Herbst 2017 beginnen. 

Jetzt kann es der Gemeinde nicht schnell genug gehen: Einstimmig und ohne Diskussionen hat der Ortsplanungsausschuss bei seiner Sitzung am Mittwoch den lange ersehnten Antrag zum Abbruch der „Seeperle“ und den Neubau eines Hotels mit Restaurant, Geschäften und Tiefgarage befürwortet.

„Jetzt ist alles gesagt“, meinte Vize-Bürgermeister Josef Lang (CSU), der die Sitzung in Vertretung von Rathauschef Christian Köck leitete. Ein paar Änderungen gegenüber dem bereits verabschiedeten Bebauungsplan erklärte Bauamtsleiterin Christine Obermüller aber doch: Das Suitenhotel im Bereich vier bis fünf Sterne bekommt 102 statt 99 Betten, ein geplantes Schwimmbad wird seeseitig und nicht mehr hinter den Gebäuden situiert, von der Seestraße hinauf zu den Hotelflügeln ist eine Treppe innerhalb des Areals geplant, der Verbindungsbau zwischen den zwei Gebäudeflügeln bekommt einen zusätzlichen Gang aufgesetzt, in dem die Gäste flanieren können. Die Tiefgarage wird um 1,10 Meter tiefergelegt. Fünf Geschäfte wird es in der neuen Seeperle geben. Alle Änderungen können auf einfachem Weg genehmigt werden, eine Änderung des Bebauungsplans ist damit nicht nötig.

„Jetzt passiert was Gutes, damit der Schandfleck endlich wegkommt“, sagte Lang. Im Herbst 2017 soll der Abbruch erfolgen. „Und zwar so“, forderte Lang, „dass der normale Betrieb an der Seestraße und im Kurgelände am See nicht gestört ist.“

Für Rainer Leidecker und Ernst Tengelmann, die Besitzer der Seeperle und mit ihrer Projektgesellschaft 19-21, Rottach-Egern Verwaltungs GmbH zugleich Bauherren, war die Zustimmung eine wichtige Hürde: „Jetzt können wir mit den potenziellen Betreibern die Verhandlungen abschließen“, sagte Leidecker nach der Sitzung.

Alle Mitglieder des Ausschusses zeigten sich froh, dass es endlich losgeht,

nachdem eine gefühlte Ewigkeit gar nichts passierte. 

gr

Exzellente Lage der Seeperle - direkt an der Rottacher Seestraße: 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eine neue Zukunft fürs Bachmair am See
Das Hotel Bachmair am See, einst erste Adresse am Tegernsee, will den Betrieb in eine neue Zukunft führen. Dazu sind große Umbauten geplant. Es ist ein klares Zeichen …
Eine neue Zukunft fürs Bachmair am See
Seefest Bad Wiessee: Veranstalter ringen um Entscheidung
Ob das letzte Seefest der Saison in Bad Wiessee stattfinden kann, ist bleibt offen: Der einzig mögliche Termin bleibt Freitag - aber ob es da geht, ist noch nicht sicher.
Seefest Bad Wiessee: Veranstalter ringen um Entscheidung
Pfarrkirche Tegernsee: Benediktus-Kapelle rutscht Richtung See
Ein Teil der ehemaligen Tegernseer Klosterkirche St. Quirinus rutscht Richtung See. An die eigentlich fällige Sanierung ist aber nicht zu denken. Die Gründe:
Pfarrkirche Tegernsee: Benediktus-Kapelle rutscht Richtung See
Alkoholverbot und Sozialstunden für pöbelnden Gmunder
Mit 12,60 Euro hätte er sich jede Menge Ärger ersparen können. Doch ein junger Gmunder stieg ohne Fahrschein in die BOB, wie schon so oft. Und nicht nur deshalb saß er …
Alkoholverbot und Sozialstunden für pöbelnden Gmunder

Kommentare