Bombenalarm am Gymnasium Tutzing - Polizei räumt Schule

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing - Polizei räumt Schule

Viel los auf dem Berg

Bergwacht: Drei Einsätze in zwei Stunden

Rottach-Egern - Die Bergwacht aus Rottach-Egern ist am Dienstagvormittag im Dauereinsatz. Gleich dreimal innerhalb von zwei Stunden wurden die Bergretter zu einem Notfall gerufen.

Langweilig wird es der Bergwacht Rottach-Egern nicht. Gleich dreimal in zwei Stunden wurden die Retter zu einem Unfall gerufen. Um 11 Uhr ging es los. Im Söllbachtal hatte sich ein Forstarbeiter beim Entasten eines Baumes verletzt. „Dem ist was auf den Kopf gefallen“ erzählt Felix Oswald, Bereitschaftsleiter der Bergwacht Rottach-Egern. Was genau passiert war, konnte er auch nicht sagen.

Für genauere Analyse blieb keine Zeit. Denn parallel ging ein zweiter Notruf ein. Während der Forstarbeiter vom BRK erstversorgt und dann ins Krankenhaus Agatharied geflogen wurde, erreichte die Bergwacht die Meldung über einen gestürzten Wanderer. Ein etwa 60-jähriger Mann war unterhalb der Rosssteinalmen gestürzt. „Es besteht der Verdacht auf eine Schulterverletzung“, sagt Oswald. Die Mannschaft der Bergwacht war direkt vom Söllbachtal dorthin gefahren und dann zu Fuß zu dem verunglückten aufgestiegen. Auch er wurde ins Krankenhaus Agatharied geflogen.

Als die Retter auf der Rückfahrt nach Rottach-Egern waren, kam Notruf Nummer drei. An der Kreuzbergalm war ebenfalls ein Wanderer gestürzt. Bei ihm könnte es sich um eine Sprunggelenksverletzung handeln. Er wird versorgt. „Es ist Urlaubszeit“, sagt Felix Oswald. „Da sind eben viele unterwegs.“

nip

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eisratzn: Schlichtes Dach statt großer Halle
Die Schaftlacher Eisratzn sollen ihr Dach überm Kopf bekommen. Das ist das Ergebnis eines Ortstermins mit Behördenvertretern. Allerdings fällt das Projekt kleiner aus.
Eisratzn: Schlichtes Dach statt großer Halle
Feuerwehr rettet mit Drehleiter Bauarbeiter aus Grube
Die Feuerwehr Rottach-Egern rückte am Montag zu einem besonderen Einsatz aus: Mit ihrer Drehleiter mussten sie einen Bauarbeiter aus einer Grube holen.
Feuerwehr rettet mit Drehleiter Bauarbeiter aus Grube
Diese beiden Kieler suchen einen Platz für die Nacht
Timo und Helge kommen aus Kiel und haben Bayern in den letzten drei Wochen kennen und lieben gelernt - und das ohne einen Cent in der Tasche. In diesem Moment suchen sie …
Diese beiden Kieler suchen einen Platz für die Nacht
Das hat er noch vor: Landrat Rzehak im Halbzeit-Interview
Früher war er der Grüne, jetzt ist er nur noch der Landrat, sagt Wolfgang Rzehak zur Halbzeit im Amt. Ein Gespräch mit dem Mann, den die CSU am liebsten ungeschehen …
Das hat er noch vor: Landrat Rzehak im Halbzeit-Interview

Kommentare