+
Den Freiheitspreis mit dem Konterfei Ludwig Erhards überreichten Ministerin Ilse Aigner (2.v.l.) sowie Christiane Goetz-Weimer und Wolfram Weimer (l.) an Jens Weidmann.

Dritter Ludwig-Erhard-Gipfel in Rottach-Egern

Auch Bundesbank-Präsident erhält Freiheitspreis der Medien

  • schließen

Als „Vorbild“ und „erfrischenden Klartext-Sprecher“ würdigte Ministerin Ilse Aigner beim Ludwig-Erhard-Gipfel Bundesbank-Präsident Jens Weidmann. Er durfte den Freiheitspreis der Medien in Empfang nehmen.

Rottach-Egern – Gleich zwei Persönlichkeiten zeichnete das Verleger-Ehepaar Christiane Goetz-Weimer und Wolfram Weimer beim dritten Ludwig-Erhard-Gipfel in Rottach-Egern mit dem Freiheitspreis der Medien aus. Neben dem FDP-Bundesvorsitzenden Christian Lindner konnte im späteren Verlauf des Gipfels auch Bundesbank-Präsident Jens Weidmann (49) die Auszeichnung in der Kategorie „Wirtschaft und Finanzen“ in Empfang nehmen.

Zum Abschluss des Gipfels trafen sich die Teilnehmer zum glamourösen Gala-Abend im Hotel Das Tegernsee.

Weidmann erhielt den Preis aufgrund seines „mutigen Eintretens für Geldwertstabilität und die Verteidigung unabhängiger Zentralbanken vor dem Zugriff durch die Politik“, wie es in der Jury-Begründung heißt. Die Laudatio auf den Preisträger hielt Wirtschaftsministerin Ilse Aigner. Der 49-Jährige sei ein überzeugter Europäer, dem es ums Ganze gehe, meinte Aigner. Das halte ihn dennoch nicht von Kritik an der Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank ab. Seine Thesen und Werte propagiere er aber mit viel Fingerspitzengefühl, erklärte Aigner. 

Zum krönenden Abschluss der Veranstaltung fand am Freitag noch ein Gala-Abend im Hotel Das Tegernsee statt. 

gab

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bürgermeister fährt mit BR durch Schneechaos - und macht etwas, das nicht sein dürfte
Der Bayerische Rundfunk ist mit Waakirchens Bürgermeister im Schneechaos unterwegs. Zuschauern fällt dabei etwas auf, was auf keinen Fall sein dürfte.
Bürgermeister fährt mit BR durch Schneechaos - und macht etwas, das nicht sein dürfte
Das Jodbad-Team macht sich bereit für den Neubau 
Im neuen Jodschwefelbad wird vieles anders. Edles Ambiente, feine Temperierung, längere Öffnungszeiten. Aber an allem will Jodbad-Chefin Renate Zinser nicht rütteln. Die …
Das Jodbad-Team macht sich bereit für den Neubau 
Josef Brenner plant großes Wohnhaus in Gmund
Ein markantes Wohnhaus in Gmund kommt weg, ein neues wieder hin. Wer als Bauherr hinter dem Vorhaben steckt, lesen Sie hier.
Josef Brenner plant großes Wohnhaus in Gmund
Streit um Spielarena:Der Ton wird rauer
Nächste Runde in der Debatte um die Spielarena. Nach der CSU meldet sich erneut die SPD zu Wort.
Streit um Spielarena:Der Ton wird rauer

Kommentare