Daumen hoch: Bürgermeister Christian Köck (r.) freut sich, dass in Zusammenspiel von (v.l.) Andreas Hasenknopf und Stefan Niedermaier die Einrichtung eines Testzentrums im ehemaligen Postamt gelungen ist.
+
Daumen hoch: Bürgermeister Christian Köck (r.) freut sich, dass in Zusammenspiel von (v.l.) Andreas Hasenknopf und Stefan Niedermaier die Einrichtung eines Testzentrums im ehemaligen Postamt gelungen ist.

Neues Corona-Testzentrum nimmt am Montag, 26. April, Betrieb auf

Abstrich im früheren Rottacher Postamt

  • Alexandra Korimorth
    vonAlexandra Korimorth
    schließen

Um dem Gewerbe und der Gastronomie eine Perspektive zu geben und um Verkehr zu reduzieren, hat die Gemeinde Rottach-Egern jetzt schnell gehandelt: Am Montag, 26. April, eröffnet sie ein Corona-Testzentrum im ehemaligen Postamt.

Rottach-Egern - Voraussichtlich zwischen 9 und 19 Uhr, sieben Tage die Woche und während der nächsten drei Monate, können sich hier Bürger testen lassen, um dann ein anerkanntes und auch 24 Stunden gültiges Ergebnis vorweisen zu können. Zwei Tests pro Person und Woche sind dort kostenlos erhältlich. Der Test sei kompatibel mit dem System des Landratsamts, das seinerseits sehr froh über die neue Teststation im Tegernseer Tal sei, verkündete Bürgermeister Christian Köck (CSU) in der Gemeinderatssitzung am Dienstagabend.

Innerhalb kürzester Zeit könne man das Testergebnis in den Händen halten oder es auf dem Smartphone vorweisen. Damit könne man überall dorthin, wo ein aktueller Test gefordert werde – etwa zum Einkaufen, an den Arbeitsplatz oder in die Schule. „Es ist eine Perspektive für Ladenöffnungen und zumindest die Außengastronomie, auf die wir alle hoffen, jetzt wo sich das Wetter bessert und der Frühling und Sommer kommen“, machte Köck deutlich.

Corona-Teststation im früheren Postamt: Medius und Wallberg-Apotheke im Boot

Das grüne Licht für die weitere Corona-Teststation im Tal kam am Dienstagmittag. Ergattert und initiiert hat es Stefan Niedermaier (Blitz), der in den vergangenen Tagen aufs Gas gedrückt hat. Gedanklich und über soziale Netzwerke hat sich das Blitz-Mitglied schon vor vier Wochen mit dem Thema auseinandergesetzt, als es seitens des Landratsamts hieß, man soll sich um Möglichkeiten für Corona-Testungen bemühen. Als dann die Aufforderung kam, Testzentren einzurichten, setzte sich Niedermaier mit Andreas Hasenknopf vom Testzentrum im Medius Tegernsee in Verbindung. Dieser erklärte sich bereit, nach Rottach zu „expandieren“. Er wird in Kooperation mit Apotheker Thomas Bachhuber von der Rottacher Wallberg-Apotheke das Testzentrum mit ausgebildetem Fachpersonal betreiben. Auch Hermann Elmering, der Besitzer der Immobilie, in der einst das Postamt ansässig war, konnte schnell gewonnen werden, sodass das neue Testzentrum zentral liegt und fußläufig erreicht werden kann. Das freut Niedermaier besonders: Dass die Rottacher, Gäste und potenzielle Kundschaft sich nun schnell und vor Ort testen lassen können, ohne weiteren Verkehr für Fahrten in weiter entfernt liegende Testzentren zu generieren.

Tegernsee-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Tegernsee-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Tegernsee – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare