+
Schilder wie diese wurden im Garten vor der Bäckerei Tremmel aufgestellt. Darauf bekunden Kunden und Freunde ihre Solidarität mit der Geschäftsfrau und bedanken sich für die „täglichen Düfte“. 

Vom Tegernsee bis nach Berlin

Dank Nachbar: Ganz Deutschland spricht jetzt über diese Bäckerei

  • schließen

Eine unglaubliche Beschwerde vom Anwalt eines neuen Nachbarn flatterte in ihre Bäckerei. Sie kam damit zu uns. Jetzt kennt ganz Deutschland Evi Tremmel und ihre Bäckerei am Tegernsee.

Rottach-Egern - Damit hat ihr Nachbar wohl nicht gerechnet. Auch vier Tage später ist diese unglaubliche Geschichte immer noch Gesprächsthema Nummer eins am Tegernsee - aber längst nicht mehr nur da. Wahrscheinlich gerade weil sie so absurd ist: Eine 90 Jahre alte Bäckerei backt seit 65 Jahren am selben Standort in Rottach-Egern am Tegernsee. Dann zieht ein neuer Nachbar ein - und erträgt den frischen Backgeruch nicht. Er nimmt sich einen Anwalt - und lässt eine schriftliche Drohung absetzen.

Bäckerei-Chefin Evi Tremmel war davon genauso schockiert, wie wohl fast jeder, der die Geschichte bei uns gelesen hat. Doch so leicht lässt sich die Bäckermeisterin nicht einschüchtern. Sie denkt nicht daran, klein beizugeben und kommt damit zu uns. Und unsere Geschichte wird online bis heute gelesen - in ganz Deutschland. 

Auch die Reaktionen unserer Leser - zum Beispiel via Facebook - sind mehr als deutlich und werden täglich mehr. 

Genauso deutlich war der Zuspruch, den Evi Tremmel aus dem ganzen Tegernseer Tal erhalten hat. Zum Beispiel hier vom Bräustüberl:

Aber damit endet die Geschichte noch nicht. Am Freitag ist die Bäckerei und ihr neuer Nachbar nicht mehr nur im Tal Gesprächsthema Nummer eins. Inzwischen spricht halb Berlin über die kleine Bäckerei vom Tegernsee. Zuerst hat Antenne Bayern live bei Evi Tremmel angerufen.

Inzwischen ist die Geschichte über mehrere lokale und überregionale Zeitungen (unter anderem: Märkische Allgemeine, Mitteldeutsche Zeitung und Süddeutsche Zeitung) bis nach Berlin geschwappt: Der Berliner Kurier titelt am Donnerstag „Weil Brötchen duften“ und scheint mit der Geschichte von der Bäckerei Tremmel auch in Berlin gerade einen viralen Hit zu landen:

Abschließend eine Randbemerkung: Viele Leser fragen uns nach der Identität dieses Nachbarn. Die geben wir freilich zu seinem eigenen Schutz nicht heraus. Wir können nur soviel sagen, dass er die Wohnung neben den Tremmels als Zweitwohnung nutzt und eigentlich aus einer ganz anderen Ecke Deutschlands stammt. Ob er, nachdem sein Anwaltschreiben deutschlandweit für Aufsehen gesorgt hat, weiter darüber nachdenkt, wegen der „Geruchs“-Emissionen rechtliche Schritte einzuleiten, ist derzeit noch nicht bekannt. Sollte er das tun, erfahren Sie das natürlich als erstes hier bei uns.

kmm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Villa am See: Stadt sichert touristische Nutzung
Sternekoch Erich Schwingshackl hat hier zuletzt regiert. Jetzt steht die Villa am See leer. Sie soll verkauft werden. Derweilen sichert die Stadt die touristische …
Villa am See: Stadt sichert touristische Nutzung
Schwerer Unfall: Schaftlacherin (19) kracht frontal gegen Baum
Ein schwerer Unfall ereignete sich am Freitagvormittag: Eine Schaftlacherin (19) verlor die Kontrolle über ihren Alfa Romeo und krachte frontal gegen einen Baum.
Schwerer Unfall: Schaftlacherin (19) kracht frontal gegen Baum
Erstickte Kreuther Millionären: Das war der erste Prozesstag
Sie soll eine 95 Jahre alte Frau aus Kreuth am Tegernsee mit einem Kissen erstickt haben, um Diebstähle in Millionenhöhe zu vertuschen. Doch die Angeklagte selbst …
Erstickte Kreuther Millionären: Das war der erste Prozesstag
Wir holen die Gmunder Bürgermeister-Kandidaten live auf die Bühne
Drei Kandidaten bewerben sich ums Bürgermeister-Amt in Gmund. Am 1. Februar lassen sich die Bewerber erstmals öffentlich auf den Zahn fühlen: Die Tegernseer Zeitung lädt …
Wir holen die Gmunder Bürgermeister-Kandidaten live auf die Bühne

Kommentare