Der neue Star in Rottach: Thomas Kellermann (M.).
+
Der neue Star in Rottach: Thomas Kellermann (M.).

Jan Josef Liefers ist besonderer Freund

Große Party mit viel Promi-Alarm: Das ist der neue Sternekoch am Tegernsee

  • Stephen Hank
    vonStephen Hank
    schließen

Der neue Sternekoch am Tegernsee, Thomas Kellermann (47), soll vor allem für eins stehen: Heimat. Mit einer großen Party mit viel Prominenz wurde er nun in die Egerner Höfe eingeführt.

Rottach-Egern – Der Mann ist kaum zu übersehen. Wer in Tegernsee-Süd die Ortsgrenze nach Rottach-Egern überschreitet, stolpert zwangsläufig über die großflächige Plakatwand, die die neue kulinarische Attraktion des Tegernseer Tals begrüßt. „Herzlich willkommen“ steht da in großen Lettern neben einem Foto von Thomas Kellermann. Keine Frage: Die Egerner Höfe sind mächtig stolz auf diesen Coup und wollen das auch jedem zeigen. Dabei ist der 47-Jährige, Träger zweier Michelin-Sterne, selbst bescheiden und bodenständig geblieben.

Auch Schauspieler Jan Josef Liefers ließ sich die Premiere seines engen Freundes Thomas Kellermann nicht entgehen. 

Schauspieler, Politiker, Unternehmer, Hoteliers – eine illustre Runde hat am Samstagabend den Weg in die Egerner Höfe gefunden, um den Spitzenkoch bei gegrilltem Ochsenmark, Zander mit Kopfsalatsud oder einem Käsekuchen der etwas anderen Art erstmals live zu erleben. Kellermann freut sich aber vor allem über eines: dass an diesem Abend seine Familie da ist. Frau und Kinder wohnen derzeit noch in der Oberpfalz, wo der gebürtige Weilheimer zehn Jahre lang – im Hotel Burg Wernberg – auf Sterne-Niveau gekocht hat. Erst zum Ende des Schuljahres werden alle wieder zusammen sein. In Holzkirchen hat die Familie nach langer Suche eine neue Bleibe gefunden.

„Es ist nach Hause kommen pur“, gesteht der 47-Jährige in seiner kurzen Ansprache auf der Terrasse vor dem Gourmetrestaurant Dichterstub’n. Als Weilheimer kennt er das Oberland, spricht die Sprache der Menschen. Genau das habe auch den Ausschlag für sein Engagement in den Egerner Höfen gegeben, erzählt Hotelier Klaus-Dieter Graf von Moltke. Nach dem Ausstieg von Sternekoch Michael Fell zum Ende vergangenen Jahres hätten er und seine Frau Susanne nicht einfach nur einen hochkarätigen Nachfolger gesucht, sondern jemanden, der das Haus weiterentwickelt und dessen Philosophie lebt. „Unser Thema heißt Heimat“, sagt Moltke. „Wir bekennen uns eindeutig zur Region.“

Lesen Sie auch: Hier funkeln die Sterne in der Gastro-Szene am Tegernsee

Ziel sei es freilich nicht, den Schweinsbraten neu zu erfinden. Aber regionale Produkte sollen fortan eine besonders große Rolle spielen. Nachhaltigkeit – diesen extrem bemühten Begriff – wolle man tatsächlich leben: „Wir wollen zeigen, dass es geht.“

Bilder: Thomas Kellermann feiert Einstand in den Dichterstub‘n

Als neuer Küchendirektor ist Kellermann künftig nicht nur fürs Gourmetrestaurant Dichterstub’n verantwortlich, sondern für das gesamte kulinarische Angebot der Egerner Höfe. Dieser „grandios nette Mensch“ (Moltke) werde hier nicht weniger als eine neue Epoche einläuten. Kellermann selbst formuliert es ein wenig bescheidener: „Ich werde alles tun für eine schöne, erfolgreiche Zeit hier.“

Von einem zweiten Stern für die Dichterstub’n, wie es Moltke vor einigen Monaten im Interview mit unserer Redaktion als Ziel ausgegeben hat, ist an diesem Abend keine Rede – zumindest nicht offiziell. Kellermann möge jetzt zunächst ankommen und das kulinarische Angebot entwickeln. „Er hat freie Hand“, stellt Moltke klar. „Wir sind froh, ihn an unserer Seite zu haben.“

Lesen Sie auch: Das große Köche-Karussell - Das hat sich in der Gastro-Szene am Tegernsee getan

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Toter Arzt am Tegernsee: 49-Jährige soll ihren Mann getötet und auf seiner Asche masturbiert haben
Toter Arzt am Tegernsee: 49-Jährige soll ihren Mann getötet und auf seiner Asche masturbiert haben
Gmund: Bauarbeiter sägt sich in Hand - Kripo ermittelt
Gmund: Bauarbeiter sägt sich in Hand - Kripo ermittelt
Nach Bachmair am See: Nächstes Luxus-Hotel am Tegernsee schließt völlig überraschend
Nach Bachmair am See: Nächstes Luxus-Hotel am Tegernsee schließt völlig überraschend

Kommentare