Der Dieb suchte nach offenen Autos (Symbolfoto)

Zeugenhinweise führen zum Erfolg 

Dieb sucht an Rottacher Seestraße nach offenen Autos: Von Polizei geschnappt 

  • Christina Jachert-Maier
    vonChristina Jachert-Maier
    schließen

Auf der Suche nach unverschlossenen Autos streifte ein Mann (43) durch die Rottacher Seestraße. Das blieb nicht unbemerkt - und die Wiesseer Polizei kann einen Erfolg verbuchen. 

Der Mann fiel das erste Mal am Mittwoch auf. Wie die Polizei mitteilt,  wurden Zeugen aufmerksam, als der 34-Jährige offensichtlich versuchte, unverschlossene Autos zu finden. Am Donnerstagnachmittag wurde er erneut beobachtet und konnte durch Beamte der Polizeiinspektion Bad Wiessee nach frischer Tat festgenommen werden. Bei dem Mann handelte es sich um einen 34-jährigen italienischen Mann ohne Wohnsitz in Deutschland. Aus den Autos wurde nichts gestohlen. Der Mann kassierte eine Anzeige erstattet und musste eine Sicherheitsleistung berappen.

Mann prüfte, ob Autos verschlossen sind

Am Mittwoch beobachtete ein aufmerksamer Rottacher vormittags, wie ein Mann in der Seestraße, Rottach-Egern, an geparkten  Pkw vorbeiging und offenbar prüfte, ob sie verschlossen sind. Er meldete seine Beobachtung der Polizeiinspektion Bad Wiessee, Der Mann war aber bereits beim Eintreffen der umgehend alarmierten Streifenbesatzung nicht mehr da. Eine Observierung durch Zivilkräfte der Polizeiinspektion Bad Wiessee am folgenden Tag zur gleichen Zeit verlief ohne Ergebnis.

Verdächtiger kommt am nächsten Tag wieder

Doch am Donnerstagnachmittag  gegen 16 Uhr tauchte der Mann erneut in der Seestraße auf. Dies wurde der Polizei sofort gemeldet. Beim Eintreffen in der Seestraße wurden die Beamten von einer Zeugin angesprochen. Sie hatte gerade beobachtet, wie der Mann versuchte, aus mehreren Pkw  Gegenstände zu stehlen.

Polizei nimmt 34-Jährigen fest

Der Mann konnte 200 Meter weiter durch die Beamten gestellt werden. Dabei handelte es sich um einen 34-jährigen italienischen Staatsbürger. Nach aktuellem Stand der Ermittlungen hat er aus den Pkws nichts gestohlen. Da er keinen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde er festgenommen und zur Polizeiinspektion Bad Wiessee verbracht. In diesem Zusammenhang wurde bei ihm noch eine geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden.

Die Staatsanwaltschaft München wurde in den Fall eingeschaltet und ordnete eine Sicherheitsleistung an. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen und nachdem er seine Strafe bezahlt hatte, wurde er wieder entlassen.

Lesen Sie auch: Mehr Wohnraum: Korbinian Kohler hat große Pläne

Ortsschilder in Waakirchen geklaut

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Paukenschlag erschüttert Kurorchester: Verunsicherung bei den Musikern
Fürs Wiesseer Kurorchester war’s ein Paukenschlag, der überraschend kam: Die Gemeinde will ein neues Konzept  – und viel Geld sparen. Nicht nur Konzertmeisterin Sventha …
Paukenschlag erschüttert Kurorchester: Verunsicherung bei den Musikern
Bürger sollen beim Badepark mitreden: Robert Kühn  lädt zu Versammlung ein
Aktuell ist der Badepark geschlossen, aber wie geht‘s weiter? Das macht der Wiesseer Rathaus-Chef Robert Kühn zum Thema einer Bürgerversammlung am Donnerstag, 16. Juli. 
Bürger sollen beim Badepark mitreden: Robert Kühn  lädt zu Versammlung ein
Kramp-Karrenbauer kommt an den Tegernsee
Er macht seinem Spitznamen vom „deutschen Davos“ alle Ehre. Für den Ludwig-Erhard-Gipfel im Januar 2021 am Tegernsee haben sich wieder zahlreiche prominente Redner …
Kramp-Karrenbauer kommt an den Tegernsee
Fensterscheibe aufgeschnitten: Diebe stehlen Uhren bei Juwelier Leicht
Zwei Täter haben in der Nacht die Fensterscheibe des Juweliers Leicht an der Seestraße in Rottach-Egern eingeschlagen. Sie stahlen mehrere teure Uhren.
Fensterscheibe aufgeschnitten: Diebe stehlen Uhren bei Juwelier Leicht

Kommentare