+
Muss sich wegen seiner schwierigen finanziellen Situation neu orientieren: Dieter Maiwert.

Lebensgefährtin ist insolvent 

Wie steht’s wirklich um das Maiwerts?

Rottach-Egern – Im Interview hatte er sich noch ganz entspannt gegeben. Doch jetzt wurde klar: finanziell steht‘s gar nicht so gut um Sternekoch Dieter Maiwert...

Gibt es noch eine Hoffnung für das Sterne-Restaurant Maiwerts in Rottach-Egern? Und wie steht’s wirklich um das Restaurant an der Südlichen Hauptstraße? Im Interview mit unserer Zeitung hatte der vor Kurzem zum dritten Mal in Folge mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Dieter Maiwert (58) von seinem Umzug nach Dresden berichtet. Eine Überraschung, so kurz nach dem Sterne-Segen. Mit Umsatzeinbußen und der allgemein schwieriger gewordenen Situation am Tegernsee begründet er diesen Schritt.

Doch wie steht es wirklich um das Restaurant? Tatsächlich ist gegen Madeleine Maaßen, die Lebenspartnerin von Dieter Maiwert, am Amtsgericht Wolfratshausen ein Insolvenzverfahren eröffnet worden. Dies bestätigt Direktorin Elisabeth Kurzweil auf Nachfrage. Maaßen ist seit der Eröffnung 2014 Inhaberin des Restaurants. Ihr Lebensgefährte sorgt mit seiner Kochkunst dafür, dass die Gäste kommen. Maaßen ist zudem für den Service verantwortlich. Wie das Amtsgericht mitteilt, betreffe die Eröffnung des Verfahrens das eigene Vermögen Maaßens.

Auch ihr Partner Dieter Maiwert hat bereits eine Insolvenz hinter sich, dieses Verfahren sei inzwischen aufgehoben, so eine Sprecherin des Amtsgerichts.

Die schwierige finanzielle Situation sei ein Grund, sich neu orientieren zu müssen, sagt Maiwert nun erneut. Und dann hat er noch eine Überraschung parat: Die Veröffentlichung des Interviews habe eine Welle der Solidarität losgetreten: Financiers hätten sich gemeldet, um ihm und seiner Lebensgefährtin unter die Arme zu greifen, berichtet der 58-Jährige. Auch mit dem Hausbesitzer, der die Restaurant-Fläche vermietet, sei man im Gespräch. Ob der Sternekoch nun tatsächlich dem Tegernseer Tal den Rücken kehrt, steht derzeit noch in den Sternen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrunkener hatte Messer dabei
Dumm gelaufen für 31-Jährigen aus Kreuth: Der Mann wurde von der Polizei kontrolliert, hatte zu viel getrunken und auch noch ein unerlaubtes Messer dabei.
Betrunkener hatte Messer dabei
Das Grothe-Haus und die AfD: Aufklärung gefordert
Vordergründig geht es um die Erinnerung an den Komponisten Franz Grothe. Im Hintergrund steht die AfD. Sie unterstützt eine Untersuchung zum Verkauf des Grothe-Hauses.
Das Grothe-Haus und die AfD: Aufklärung gefordert
Ins Bergsteigerdorf kommt Bewegung
Wenn die Gemeinde Kreuth im Frühjahr kommenden Jahres offiziell Bergsteigerdorf wird, will sie gut aufgestellt sein. Das Werben um Partnerbetriebe war bereits …
Ins Bergsteigerdorf kommt Bewegung
Kaltenbrunn: SGT prüft juristische Schritte
Kaltenbrunn soll einen Querbau für den Biergarten-Ausschank bekommen, doch die Schutzgemeinschaft Tegernseer Tal (SGT) macht da nicht mit. Sie prüft jetzt sogar …
Kaltenbrunn: SGT prüft juristische Schritte

Kommentare