+
Opfer eines dreisten Diebstahls: Buchhandlung Kolmansberger in Rottach-Egern.

Buchhändlerin von Scheven: "Es bleibt ein komisches Gefühl"

Diebstahl in Rottacher Buchhandlung Kolmansberger

  • schließen

Rottach-Egern - Der Buchhändler ging kurz mal vor die Tür. Das Zeitfenster reichte einem jungen Mann, der bei Hubertus von Scheven 400 Euro klaute. Doch es gibt eine Zeugin.

Am Montag gegen 10 Uhr ging Hubertus von Scheven, Chef der Rottacher Buchhandlung Kolmansberger an der Hauptstraße, kurz vor die Tür. Seine Frau war in einem Kundengespräch. Zu allem Überfluss vergaßen die Buchhändler auch noch, die Hintertür abzusperren.

Durch die verschaffte sich der Dieb Zugang zum Büro. Und dort lagen auch noch 400 Euro im nicht abgeschlossenen Schreibtisch bereit, die kurz darauf zur Bank hätten gebracht werden sollen. Die schnappte sich der Unbekannte und flüchtete. 

"Ich habe nur einen Luftzug gespürt und aus dem Augenwinkel eine Bewegung im Büro bemerkt", sagt Ingrid von Scheven. "Zurück bleibt das komische Gefühl, dass man permanent alles absperren müsste." Die Buchhändlerin hofft, dass durch den Vorfall die Geschäftsleute im Ort wieder ein wenig wachgerüttelt werden. "Damit wir alle wieder besonnener handeln."

Doch zum Glück gab es eine Zeugin. Die beobachtete einen Mann, etwa 25 bis 30 Jahre alt mit Vollbart, wie er den Hinterhof der Buchhandlung betrat und ihn auch wieder verließ. Der junge Mann trug ein Basecap und eine kurze braune oder graue Hose.

Die Polizei Bad Wiessee sucht weitere Zeuge, die den Mann ebenfalls gesehen haben, oder sogar seine Identität kennen. Hinweise bitte an die Polizei Bad Wiessee unter 08022-98780.

kmm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gorbatschows Villa steht zum Verkauf - Das soll sie kosten
Zehn Jahre lang verbrachte die Familie Gorbatschow viel Zeit in ihrem Hubertus Schlössl in Rottach-Egern. Jetzt will sie sich von ihrem Domizil am Tegernsee trennen.
Gorbatschows Villa steht zum Verkauf - Das soll sie kosten
Abschied von Simon Adlbert: Ein leidenschaftlicher Kämpfer für die Heimat
Simon Adlbert, leidenschaftlicher Landwirt, Rinderzüchter, Almbauer und Trachtler, ist im Alter von 84 Jahren verstorben. Rottach-Egern nimmt Abschied.
Abschied von Simon Adlbert: Ein leidenschaftlicher Kämpfer für die Heimat
Tegernseer Bahnhofstraße: Tauziehen um Tempo 30
Tempo 30 in der Bahnhofstraße: Die Forderung danach sorgte im Tegernseer Bauausschuss für Debatten. In einer Sache aber ist man sich einig: Die Stadt soll Tempo-Sünder …
Tegernseer Bahnhofstraße: Tauziehen um Tempo 30
Geplatzte Kooperation kostet 80 Arbeitsplätze
Es ist das Ende einer langen Zusammenarbeit in Louisenthal und das Aus für 80 Arbeitsplätze: Ab dem Sommer wird es an dem Standort keine Kartenproduktion mehr geben. …
Geplatzte Kooperation kostet 80 Arbeitsplätze

Kommentare