+
Lastwagen dürfen nachts im Tegernseer Tal nicht fahren. 

Firma Stettner hat Ausnahmegenehmigung beantragt

Dürfen Baustofflaster nachts durchs Tal fahren?

  • schließen

Rottach-Egern -  Um die Kundschaft pünktlich zu beliefern, muss der Laster des Rottacher Fachmarkts Stettner schon um 4 Uhr los. Dem steht das Nachtfahrverbot im Tegernseer Tal entgegen.

Um die Baustellen der Kundschaft pünktlich zu erreichen, rollt der Lastwagen des Rottacher Fachmarkts Stettner meist früh vom Hof. „Um 3 oder 4 Uhr“, meint Wolfgang Stettner. Dass er dazu wegen des von 22 bis 6 Uhr geltenden Nachtfahrverbots im Tal eine Sondergenehmigung braucht, war ihm nicht bewusst. „Ich dachte, das betrifft nur Auswärtige.“ 

Ein Irrtum, auf den ein Bekannter Stettner aufmerksam gemacht hat. Um keine Strafe zu riskieren, hat Stettner den Antrag auf eine Sondergenehmigung gestellt. Diskutiert wird er bei der Sitzung des Rottacher Gemeinderats am Dienstag, 2. August, Beginn 19 Uhr. Einfach so durchgehen wird der Antrag kaum. „Wir sind ja schon sehr belastet“, meint Michael Diegner, Verkehrsreferent im Rathaus. Wenn die Gemeinde Stettners Wunsch befürworte, könnten andere Unternehmer dasselbe fordern. Schließlich habe man zum Beispiel auch dem Herzoglichen Brauhaus Tegernsee Nachtfahrten verwehrt. „Eine Zustimmung ergäbe viele berechtigte Bezugsfälle“, meint Diegner. Darum könne er von Seiten der Verwaltung dem Gemeinderat eine positive Stellungnahme nicht empfehlen. 

Die Meinung des Gemeinderats hat Gewicht, über die Genehmigung entscheidet jedoch das Landratsamt. Dort wird der Antrag Stettners für zwei Lkw, 26 und 14 Tonnen, laut Pressesprecher Birger Nemitz gerade geprüft. Momentan bestehen ihm zufolge Ausnahmegenehmigungen für 20 Lastwagen, die aber zum Teil nur zu bestimmten Zeiten und Tagen gelten, etwa Montag früh ab 4 Uhr für eine Spedition aus Österreich oder für einen Supermarktlieferanten an zwei Tagen in der Woche für eine Runde ab 3 Uhr morgens. Die Ablehnung seines Antrags wäre für Stettner fatal. Als ortsansässiges Unternehmen habe er ansonsten keine Chance, meint er: „Dann könnte ich meinen Lastwagen verkaufen.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Westerhof feiert 1000 Jähriges - das ist geboten
Mit einem großen Fest auf der Point feiert der Westerhof von 25. bis 28. Mai seine 1000-jährige Geschichte. Heute ist er ein Hotel, früher war er ein Teil der …
Der Westerhof feiert 1000 Jähriges - das ist geboten
Eisratzn: Schlichtes Dach statt großer Halle
Die Schaftlacher Eisratzn sollen ihr Dach überm Kopf bekommen. Das ist das Ergebnis eines Ortstermins mit Behördenvertretern. Allerdings fällt das Projekt kleiner aus.
Eisratzn: Schlichtes Dach statt großer Halle
Feuerwehr rettet mit Drehleiter Bauarbeiter aus Grube
Die Feuerwehr Rottach-Egern rückte am Montag zu einem besonderen Einsatz aus: Mit ihrer Drehleiter mussten sie einen Bauarbeiter aus einer Grube holen.
Feuerwehr rettet mit Drehleiter Bauarbeiter aus Grube
Diese beiden Kieler suchen einen Platz für die Nacht
Timo und Helge kommen aus Kiel und haben Bayern in den letzten drei Wochen kennen und lieben gelernt - und das ohne einen Cent in der Tasche. In diesem Moment suchen sie …
Diese beiden Kieler suchen einen Platz für die Nacht

Kommentare