+
Letzte Arbeiten vor der Eröffnung am Freitag: Dennis Lankes (l.), Fachangestellter für Bäderbetriebe und Mitarbeiter Xaver Kröll (hinten r.) reinigen die Abdeckpläne im Rottacher Sportschwimmbecken.

Rottach-Egern und Kreuth

Endlich wieder warm baden: Wann die Freibäder im Tal öffnen - und was geboten ist

  • schließen

Egal, wie das Wetter wird: Im See- und Warmbad Rottach-Egern ist die Winterpause vorbei. Und zwar schon am Freitag. Kreuth folgt auch bald. Die Öffnungszeiten, alle Infos und was es Neues gibt.

Rottach-Egern/Kreuth – Am Freitag wird die Gemeinde das Bad wieder öffnen. „Manche haben uns schon kritisiert, weil wir in den vergangenen warmen Wochen nicht geöffnet haben“, sagt Geschäftsleiter Gerhard Hofmann, „aber wir sind bei diesem Termin geblieben.“ Unverändert sind auch die Attraktionen, die auf die Besucher warten: Die Rutsche mit dem angrenzenden Planschbecken bietet den Kindern viel Vergnügen, das Wasser im Rundbecken mit Strömungskanal wird angenehme 33 Grad haben. Im großen Sportbecken, wo Schwimmer ihre Bahnen ziehen können, wird die Wassertemperatur bei 24 oder 25 Grad liegen. „Geheizt wird mit einem Blockheizkraftwerk und zwei Gaskesseln“, erklärt Hofmann. Unempfindlichen Badefans können natürlich schon jetzt im See abtauchen oder den dazugehörigen Sandstrand nützen.

Bis am Freitagfrüh tatsächlich wieder die Türen öffnen, müssen letzte Arbeiten erledigt werden. Weil das Wasser im Winter zur Hälfte in den Becken steht, ist vor der Eröffnung eine große Reinigung fällig. Betriebsleiter Klaus Bickel und sein Team sind also noch an allen Ecken und Enden mit Putzarbeiten beschäftigt. Unverändert sind auch die Eintrittspreise: Erwachsene zahlen zwischen drei Euro (eineinhalb Stunden) und 7,50 Euro (Tageskarte), Kinder von sieben bis 15 Jahren (Schüler, Studenten, Wehr- und Ersatzdienstleistende, Schwerbehinderte) haben ermäßigten Eintritt zwischen zwei und vier Euro. Kinder unter sechs Jahren in Begleitung Erwachsener haben freien Eintritt. Zudem gibt’s Wert- und Saisonkarten. Geöffnet ist bis Juli von 9 bis 20 Uhr, Kassenschluss ist um 19 Uhr. Ab September ist bis 19 Uhr geöffnet. Von Juni bis August ist immer mittwochs Frühschwimmen ab 7 Uhr möglich. Für Verpflegung ist mit Snacks, Salaten, frischen Gerichten sowie Kaffee und Kuchen gesorgt.

Lesen Sie auch: Abkühlung gefällig? Alle Badeplätze rund um Tegernsee, Schliersee und im nördlichen Landkreis auf einen Blick

Badegäste in Kreuth müssen sich noch bis Mittwoch, 23. Mai, gedulden. Dann wird auch hier das beliebte Familienbad öffnen. „Eigentlich hatten wir den 19. Mai als Eröffnungstermin geplant“, sagt Kreuths Geschäftsleiterin Sabine Dirigl. „Aber da hätten wir das Wasser nicht warm bekommen.“ Anders als in Rottach-Egern wird hier mit Solar geheizt. Das heißt: Bei Regen oder Temperaturen unter zehn Grad muss das Bad geschlossen bleiben. Für den Rest der Zeit ist die Sonne dafür verantwortlich, wie warm das Wasser im Becken mit Blick auf den Leonhardstein ist. Im Zweifelsfall entscheidet Bürgermeister Josef Bierschneider persönlich, ob das Bad öffnet oder nicht. „Unsere Besucher haben sich auf die schwankenden Wassertemperaturen eingestellt“, sagt Dirigl. Auf eine neue Attraktion dürfen sich heuer die Kinder freuen: Die Gemeinde hat eine neue Rutsche angeschafft. „Eigentlich keine neue, denn wir haben sie gebraucht gekauft“, weiß Sabine Dirigl. Geringfügig erhöht wurden die Eintrittspreise: Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren zahlen fünf Euro (bisher 4,50 Euro), Kinder von sechs bis 15 Jahre zwei Euro, Kinder bis fünf Jahre sind frei und dürfen in Begleitung einer volljährigen Person ins Bad. Die Familientageskarte kostet elf Euro. Zehner- und Saisonkarten gibt’s ebenso. Geöffnet ist bis Mitte September von 9 bis 19 Uhr, Einlass ist bis 18.15 Uhr.

gr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vodafone baut Mast am Leeberg - Anwohnerin fürchtet um ihren Ausblick und nimmt sich Anwalt
Über den Mast wird seit Jahren diskutiert. Die Baugenehmigung an einer der exklusivsten Lagen am Tegernsee liegt vor. Doch eine Anwohnerin hat sich jetzt einen Anwalt …
Vodafone baut Mast am Leeberg - Anwohnerin fürchtet um ihren Ausblick und nimmt sich Anwalt
Unfallflucht: BMW bringt Rottacherin auf Fahrrad zu Fall - und fährt weiter
Die 49-jährige Rottacherin wollte am Mittwoch die Fürstenstraße in Rottach-Egern überqueren. Dann rauschte ein BMW heran. Der unbekannte Fahrer lies die Frau mit ihrem …
Unfallflucht: BMW bringt Rottacherin auf Fahrrad zu Fall - und fährt weiter
Bahnhalt Finsterwald: Kosten verdoppeln sich
Der neue Bahnhalt an der Realschule wird doppelt so teuer als geplant: Statt 800.000 Euro wird die neue Haltestelle 1,6 Millionen Euro verschlingen.
Bahnhalt Finsterwald: Kosten verdoppeln sich
Schon wieder Randalierer in der Schwaighofanlage
Schon wieder haben Randalierer in der Schwaighofanlage ihr Unwesen getrieben. Diesmal zerlegten sie eine Himmelsliege und hinterließen Müll und Glasscherben.
Schon wieder Randalierer in der Schwaighofanlage

Kommentare