+
Nicht mit dem Besen zum Saubermachen sind die Graffiti, die hier Christian Rohbogner vom Bauhof Rottach begutachtet.

Und das kurz vor der Eröffnung - Auch Hausfassaden besprüht

Fieses Graffiti auf Rottacher Christkindlmarkt-Buden

  • schließen

Rottach-Egern - Gemeinde und Bauhof erlebten am Donnerstagmorgen eine böse Überraschung: Mehrere Buden wurden mit Graffiti beschmiert. Und das ist noch nicht alles.

Inzwischen hat die Gemeinde eine Anzeige gegen Unbekannt bei der Polizei Bad Wiessee erstattet. Die Beamten schätzen den Gesamtschaden auf etwa 2000 Euro, die Tatzeit wird auf etwa 20 bis 22 Uhr am Mittwochabend geschätzt. Sonst gibt es aber bisher noch keine konkreten Hinweise auf die Täter. Unklar ist bisher auch, ob die Tat mit den anderen Graffiti-Aktionen der jüngsten Zeit in der Region zusammenhängt. 

Klar ist bisher: Sechs Buden wurden mit neonblauer Farbe besprüht - und das teils einen Meter hoch und deutlich sichtbar. Besonders ärgerlich: Der Rottacher Advent, für den die Buden im Kurpark aufgebaut wurden, startet bereits am Samstag. Es handelt sich dabei um einen der drei großen Weihnachtsmärkte im Tal. „Wir versuchen die Schäden bis zum Weihnachtsmarkt zu beheben“, sagt Bauamstleiterin Christine Obermüller. Ob das klappt, sei dahingestellt. Inzwischen bittet die Polizei um Zeugenhinweise unter 08022/98780. 

Neben den Marktbuden machten sich die Sprayer auch an einige Wände im Ort: Das Warmbad wurde angegangen, außerdem eine Fassade sowie ein Pumpenhaus in der Ganghoferstraße. 

kmm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturzbetrunkener 16-Jähriger schlägt Autoscheiben ein
Ein 16-Jähriger ist in der Nacht zum Sonntag sturzbetrunken durch Gmund gezogen. Dabei schlug er bei mehreren Autos die Seitenscheiben ein und trat alle Außenspiegel ab.
Sturzbetrunkener 16-Jähriger schlägt Autoscheiben ein
Unbekannter Autofahrer zerstört Schranke
Die Schranke an der Zufahrt zur Trifthütte in Kreuth/Bayerwald wurde durch ein unbekanntes Auto angefahren. Die Polizei sucht Zeugen, die den Zwischenfall beobachtet …
Unbekannter Autofahrer zerstört Schranke
Große Auszeichnung: Kreuth ist Bayerns viertes Bergsteigerdorf
Kreuth ist bald eine Gemeinde mit Siegel. Der Alpenverein verleiht dem Ort das Zertifikat „Bergsteigerdorf“. Die Ortsteile am Tegernsee-Ufer gehen allerdings leer aus.
Große Auszeichnung: Kreuth ist Bayerns viertes Bergsteigerdorf
Scheich-Villa in Tegernsee-Süd: Neue Pläne im Stadtrat
Mohammed Sahoo Al Suwaidi will an der Schwaighofstraße in Tegernsee-Süd, unterhalb von Lidl, ein stattliches Einfamilienhaus bauen. Jetzt hat er bei der Planung …
Scheich-Villa in Tegernsee-Süd: Neue Pläne im Stadtrat

Kommentare