+
Der Tatort: Hier am Weißachsteg südöstlich neben dem Kreuther Waldfestgelände wurde ein Tölzer (18) so sehr verprügelt, dass er drei Tage auf der Intensivstation lag.

Rottacher Mutter will brutale Schläger nicht davonkommen lassen

Gewalttat beim Waldfest: Jetzt gibt es eine Belohnung

  • schließen

Kreuth - Nach dem unfassbaren Gewaltausbruch beim Kreuther Waldfest sucht die Polizei weiter nach den Tätern. Eine Rottacher Mutter will jetzt mit einer Belohnung nachhelfen.

Sie schlugen einen Tölzer (18) brutal zusammen und ließen auch dann nicht von ihm ab, als er sich bereits blutend auf dem Boden wand. Im Gegenteil: Da traten sie noch gegen seinen Kopf. Ers t der mutige Einsatz einer Warngauerin (21), die den beiden Burschen alleine gegenübertrat - während andere nur zuschauten -, beendete ihren Blutrausch.

Der Tölzer landete auf der Intensivstation. Über drei Tage musste er dort bleiben. Bis Montag plagten ihn schwere Kopfschmerzen. Erst am Dienstag wurde er laut Polizei wieder aus dem Krankenhaus entlassen. Der Tölzer befindet sich auf dem Weg der Besserung.

Doch die beiden Schläger sind weiterhin auf freiem Fuß. Trotz Täterbeschreibung durch die Warngauerin und Filmaufnahmen, die der Polizei Bad Wiessee vorliegen. 

Eine Rottacherin (46) will das nicht hinnehmen: Sie zahlt jedem eine Belohnung von 500 Euro, der entscheidende Hinweise zu den Tätern liefern kann. "Ich denke dabei auch an meine vier Kinder", sagt die 46-Jährige, die anonym bleiben möchte. Ihre älteren beiden sind 18 und 19 Jahre alt, also in der selben Altersklasse wie das Opfer des brutalen Übergriffs.

Aber es geht der Rottacherin auch darum, ein Zeichen zu setzen: "Es kann nicht sein, dass bei den Waldfesten am Tegernsee bald Zustände wie am Ballermann und in Lloret de Mar herrschen." Die beiden Täter müssten hart bestraft werden. "Vor allem jemanden an den Kopf zu treten - da ist bei mir Schluss." 

Die Polizei Bad Wiessee nimmt Hinweise zu den Tätern rund um die Uhr unter 08022/ 98780 entgegen.

kmm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So kommt das Mieder in die Tasche
Eigentlich suchte Barbara Wimmer (59) nur nach dem perfekten Geschenk für ihre Schwester. Und hatte eine zündende Idee: Eine Handtasche mit Miedermotiv, das wär’s doch. …
So kommt das Mieder in die Tasche
Nach Einbruch: Polizei verstärkt Präsenz in Schaftlach
Nach dem Einbruch in ein Schaftlacher Einfamilienhaus hat die Polizei ihre Präsenz dort verstärkt. Auch die Bevölkerung  ist aufmerksam. 
Nach Einbruch: Polizei verstärkt Präsenz in Schaftlach
Wegen Finsterwald-Haltestelle: Bauarbeiten machen Lärm
Die Bauarbeiten an der neuen BOB-Haltestelle in Finsterwald gehen in Kürze weiter. Pendler müssen sich auf Straßensperren und Zugausfälle einstellen, Anwohner auf …
Wegen Finsterwald-Haltestelle: Bauarbeiten machen Lärm
Balkon macht Probleme
In Rottach-Egern war der geplante Balkon-Bau am ehemaligen Café Bolkholders noch problemlos über die Bühne gegangen. In Tegersee ist das anders: Die Stadt stellt …
Balkon macht Probleme

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare