+
Der riesige Gebäudekomplex des Hotels Bachmair am See steht seit Anfang November leer.

Offenbar gibt‘s noch keine konkreten Pläne

Früheres Luxus-Hotel geschlossen: Wie geht‘s weiter mit dem Bachmair am See?

  • schließen

Anfang November hat der letzte Gast das Hotel Bachmair am See verlassen. Seither steht es leer. Ein vorübergehender Zustand, wie die Geschäftsleitung sagt. Aber was heißt das genau?

Rottach-Egern Im Sommer dieses Jahres hatte sich Hotel-Eigentümerin Karin Rauh-Bachmair mit einer Pressemitteilung zu Wort gemeldet. Schon damals wurde die Schließung während der Wintermonate angekündigt, von umfangreichen Renovierungs- und Umbauplänen war die Rede. Man werde die Pause nutzen, um ein neues, zukunftsfähiges Konzept fürs Bachmair am See zu entwerfen und bereits kleinere Reparaturen vorzunehmen, teilte die Geschäftsleitung seinerzeit mit. Wo die Reise nun tatsächlich hingeht und ob es gelingt, an die alten Glanzzeiten des traditionsreichen Hauses anzuknüpfen, scheint allerdings ungewiss.

Auf Nachfrage der Tegernseer Zeitung gibt sich die Geschäftsleitung diesmal wortkarg. Weder stehe fest, wie lange die Schließung dauere, noch welche konkreten Renovierungsmaßnahmen durchgeführt werden, lässt eine Sprecherin wissen. „Es gibt noch überhaupt keinen Plan.“ Allerdings würden die Eigentümerinnen – neben Karin Rauh-Bachmair sind das die beiden Töchter Maximiliane Rauh und Sabine Herrmann – mit einer Wiedereröffnung im Frühjahr rechnen. Ein Teil der Angestellten hat laut der Sprecherin gekündigt, andere Mitarbeiter seien in Urlaub geschickt worden.

Fest steht: Die Schließung des Hotels, in dem zwischen den 70er- und 90er-Jahren die Promis ein- und ausgingen, bietet im Ort viel Raum für Spekulationen. Macht das Bachmair am See überhaupt noch einmal auf? Wie steht’s mit dem Brandschutz in dem riesigen Gebäudekomplex? Das Landratsamt Miesbach erklärt auf Nachfrage, dass „der Bauherr und sein Rechtsanwalt in Kontakt mit dem Staatlichen Bauamt“ stünden.

Der Behörde sei bekannt, dass in dem Hotel größere Umbaumaßnahmen und eine Sanierung geplant seien. „Allerdings wird eine Komplettschließung nicht erwogen“, sagt Pressesprecher Birger Nemitz. Und eine solche sei aus Sicht des Landratsamtes auch nicht nötig, fügt er hinzu. Zwar gebe es in einem Teil des Gebäudes tatsächlich Probleme mit dem Brandschutz, weshalb dieser nicht genutzt werden könne. Eine Weiterführung des Hotelbetriebs sei aber dennoch möglich. „Wie sich ein Weiterbetrieb in eingeschränktem Maße darstellen lässt, wird gerade zwischen den Parteien abgestimmt“, sagt Nemitz.

Der Zahn der Zeit jedenfalls hatte ausreichend Gelegenheit, an dem Hotel zu nagen. Die Geschichte des Hauses reicht bis ins Jahr 1826 zurück, im Laufe der Jahrzehnte kamen zu dem ursprünglichen Gasthof etliche Anbauten hinzu. Legendär war der Bachmair Night-Club, wo Musiker und Showgrößen wie Tina Turner und Thomas Gottschalk verkehrten.

„Das Haus hatte über Generationen hinweg eine gewaltige Strahlkraft“, weiß Anastasia Stadler, selbst Gastgeberin und Vorsitzende des Verkehrsvereins Rottach-Egern. Auch in ihrer Funktion als Gemeinderätin hoffe sie sehr, dass das Hotel an diese Zeiten wieder anschließen könne. In ihren Augen wäre es der „Worst Case“, wenn das Hotel dauerhaft schließen würde.

Dass es dazu kommen könnte, glaubt Rottachs Zweiter Bürgermeister Josef Lang, der derzeit den urlaubenden Rathaus-Chef Christian Köck vertritt, allerdings nicht. „Dafür gibt es keinerlei Anzeichen“, erklärt er auf Nachfrage. Und natürlich habe die Gemeinde ein großes Interesse daran, dass sich das Haus nach einer Sanierung wieder im gehobenen Hotel-Segment etablieren kann. „Wir gehen davon aus, dass dies auch passiert“, meint Lang.

gab

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weidmann und Lindner erhalten Freiheitspreis
Beim dritten Ludwig-Erhard-Gipfel wird der Freiheitspreis der Medien gleich zweimal verliehen:  an Bundesbank-Präsident Jens Weidmann und den FDP-Bundesvorsitzenden …
Weidmann und Lindner erhalten Freiheitspreis
Montgolfiade: Neuer Ort, neues Programm
Der Umzug der Montgolfiade von Bad Wiessee nach Rottach-Egern bedeutet nicht nur eine räumliche Veränderung. Die Veranstaltung vom 26. Januar bis 4. Februar 2018 bietet …
Montgolfiade: Neuer Ort, neues Programm
Gemeinde zum Straßenstreit: Gibt einen wichtigen Unterschied, deshalb baggern wir
Am Karl-Holl-Weg in Rottach-Egern werden die Bagger anrücken. Das steht fest. Die Gemeinde erklärt die rechtliche Grundlage für die Beteiligung der Anwohner. 
Gemeinde zum Straßenstreit: Gibt einen wichtigen Unterschied, deshalb baggern wir
Wegen Tieferlegung: Schreiner muss seine Gartenhäuser für immer verstecken
Die Tieferlegung der B 318 geht an den Anliegern nicht spurlos vorüber, auch nicht an Schreiner Anton Rummel. Der muss seine Ausstellungsfläche verlegen – und das …
Wegen Tieferlegung: Schreiner muss seine Gartenhäuser für immer verstecken

Kommentare