+
Seit November 2017 ist das Hotel Bachmair am See geschlossen.

Rottach-Egern spürt Schließung des Hotels Bachmair am See 

Weniger Gäste, weniger Übernachtungen

  • schließen

Rottach-Egern musste 2017 einen Rückgang von Gästen und Übernachtungen verkraften. Talweit sieht‘s anders aus.

Rottach-Egern – Seit November hat das Hotel Bachmair am See in Rottach-Egern geschlossen. „Das spüren wir enorm, und ich hoffe, dass da was passiert“, sagte Bürgermeister Christian Köck (CSU), als er jetzt im Gemeinderat die aktuelle Tourismus-Statistik präsentierte.

Auf das ganze Jahr gesehen verbucht Rottach-Egern ein Minus bei den Gästen von 1,49 Prozent und kommt damit auf insgesamt 103 101 Gäste in 2017. Bei den Übernachtungen ist ein Rückgang von 1,28 Prozent auf insgesamt 398 215 Übernachtungen zu verzeichnen.

Im Dezember weist die Statistik von Rottach-Egern bei den Gästen ein Minus von 4,79 Prozent auf 6679 Gäste aus, bei den Übernachtungen ging die Zahl um 2,68 Prozent (22  811 Übernachtungen insgesamt) zurück. Talweit war der Dezember durchaus erfreulich: Es kamen 2,89 Prozent mehr Gäste, bei den Übernachtungen stieg die Zahl um 3,8 Prozent (89 463). Köck führt dies auf die guten Adventsmarkt-Pauschalen und das winterliche Wetter vor Weihnachten zurück.  

Was das gesamte Tegernseer Tal betrifft, so kamen übers ganze Jahr verteilt 0,72 Prozent mehr Gäste (gesamt 356 257), während die Zahl der Übernachtungen um 0,27 Prozent auf 1 531 676 Übernachtungen zurückging. 

gr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gruselige Aktion: Fahrrad-Hasser legt nachts Nagelteppich auf Radweg
Die Polizei Bad Wiessee machte am Donnerstag eine erschreckende Entdeckung: Jemand hatte in der Nacht einen Nagelteppich auf einem Fahrradweg ausgelegt.
Gruselige Aktion: Fahrrad-Hasser legt nachts Nagelteppich auf Radweg
Kriminalstatistik 2017: Deutlich mehr Straftaten am See
Die Zahl der Straftaten am Tegernsee ist im vergangenen Jahr deutlich gestiegen. Es gab 187 Fälle mehr als 2016. Ein Grund zur Besorgnis sei dies aber nicht, betont …
Kriminalstatistik 2017: Deutlich mehr Straftaten am See
Vorglüh-Verbot beim Frühlingsfest: Komplett unsinnig oder absolut sinnvoll?
Holzkirchen spricht für die Zeit des Frühlingsfestes ein komplettes Alkoholverbot aus. Wer offen was rumträgt, bekommt es mit der Polizei zu tun. Sinnvoll, oder …
Vorglüh-Verbot beim Frühlingsfest: Komplett unsinnig oder absolut sinnvoll?
Gerade entschieden: Michael Käfer darf seinen neuen Biergarten in Kaltenbrunn bauen
Mit der Genehmigung des geplanten Biergartens durch das Landratsamt fühlte sich die Gemeinde Gmund übergangen. Jetzt kam es zur Aussprache in Kaltenbrunn - und einer …
Gerade entschieden: Michael Käfer darf seinen neuen Biergarten in Kaltenbrunn bauen

Kommentare