+
Werben für E-Mobilität: (v.l.) Harald Gmeiner von der Alpenregion Tegernsee Schliersee (ATS), Manfred Pfeiler, Chef des E-Werks, Rottachs Bürgermeister Christian Köck, Christian Kausch von der Tegernseer Tal Tourismus GmbH (TTT) und Thomas Ammer (Agentur TOC).

Umfangreiche Beratung und kostenlose Probefahrten

Zweite Tegernseer Stromlinien: E-Mobilität wieder im Fokus

Wer sich für E-Mobilität interessiert, ist am Sonntag, 6. Mai, in Rottach-Egern richtig: Dort finden wieder die „Tegernseer Stromlinien“ statt. Regionale Händler präsentieren die ganze Bandbreite der E-Fahrzeuge.

Rottach-Egern – Leise, umweltfreundlich, zukunftsweisend: Elektromobilität, davon sind die Macher der zweiten „Tegernseer Stromlinien“ überzeugt, ist eine Technologie, die noch viel mehr Beachtung verdient. Am kommenden Sonntag, 6. Mai, bietet sich in Rottach-Egern allen Interessierten die Gelegenheit, E-Mobilität in all ihren Facetten zu erleben. Auch kostenlose Probefahrten sind möglich.

Nach der Premiere im vergangenen Jahr richtet die Agentur TOC aus Oberhaching die Ausstellung heuer zum zweiten Mal aus. Der Ort ist neu: Diesmal zeigen die regionalen Unternehmer ihre Fahrzeuge nicht am Parkplatz des Hotels Bachmair-Weissach, sondern vor dem Seeforum in Rottach-Egern.

Zwischen 10 und 16 Uhr präsentiert sich hier laut Ankündigung ein „aktueller Markenquerschnitt“ zum Thema E-Autos, E-Bikes und E-Roller. Die Firmen stünden den Besuchern „mit Rat und Tat zur Seite“. Neben Informationen über die Fahrzeuge selbst erfahren die Interessierten auch Wissenswertes rund um die Ladeinfrastruktur in der Region und mögliche Förderungen. Der Eintritt ist frei.

Die Schirmherrschaft hat in diesem Jahr Staatsministerin Ilse Aigner übernommen. Sie sagt über die E-Mobilität: „Großes Potenzial sehe ich vor allem in Regionen wie dem Tegernseer Tal. Schließlich steigert Elektromobilität die Attraktivität des gesamten touristischen Raumes.“

gab

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Graffiti-Attacke: Sprayer verunstalten Rottacher Schule
Ein unschönes Bild bot sich dem Hausmeister der Rotttacher Grund- und Mittelschule am Samstagabend. Unbekannte hatten die nördliche Hauswand mit Graffiti beschmiert.
Graffiti-Attacke: Sprayer verunstalten Rottacher Schule
Was Regina Mayer in einer indischen Garküche erlebte
Dietramszell - Was für ein Abenteuer: Auf Einladung des Bayerischen Rundfunk haben Regina Mayer, Seniorchefin vom Huber in Linden, und Mitarbeiterin Franziska Obermüller …
Was Regina Mayer in einer indischen Garküche erlebte
“Blick auf Beton statt Natur“: Nachbarn kritisieren Westerhof-Neubau-Pläne
Besitzer Andreas Greither will sein Hotel Westerhof hoch über der Stadt Tegernsee abreißen und größer neu errichten. Die Anwohner kritisieren viel. Die Stadt hat nun …
“Blick auf Beton statt Natur“: Nachbarn kritisieren Westerhof-Neubau-Pläne
Die Landwirtschaft-Revoluzzer vom Tegernsee - zwei Bauern, die die Welt retten wollen
Die Landwirtschaft funktioniert nicht mehr: Sinkende Milchpreise, teuer subventionierte Massenproduktion, Spritzmittel, die töten. Am Tegernsee leben zwei Landwirte, die …
Die Landwirtschaft-Revoluzzer vom Tegernsee - zwei Bauern, die die Welt retten wollen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.