Ex-1860-Präsident Dieter Schneider laut Medienbericht gestorben

Ex-1860-Präsident Dieter Schneider laut Medienbericht gestorben
+
Als Gästehaus wird das Gebäude schon länger nicht mehr genutzt.

Ferienwohnungen geplant 

Korbinian Kohler kauft das Gästehaus Mahler

  • schließen

Für drei Millionen Euro hat die Gemeinde Rottach-Egern das frühere Gästehaus Mahler an der Seestraße gekauft – und jetzt wieder verkauft. Neuer Eigentümer ist Korbinian Kohler.

Rottach-Egern – Für drei Millionen Euro hat die Gemeinde Rottach-Egern das frühere Gästehaus Mahler an der Seestraße erworben – und jetzt schon  wieder verkauft. Neuer Eigentümer ist Korbinian Kohler (49), dem unter anderem das Hotel Bachmair Weissach mit der Event-Arena gehört. Die Verträge wurden vor Kurzem unterschrieben. „Ich werde das Haus umbauen und dort Ferien-Appartements schaffen“, erklärt Kohler. Das Haus sei stark sanierungsbedürftig. Die Überlegungen stünden ganz am Anfang, noch stehe das Konzept nicht. Er gehe aber von mindestens zwölf Appartements aus, die im mittleren bis gehobenen Segment angesiedelt sein sollen, so Kohler. Möglicherweise werde es Verbindungen zum Hotel Bachmair Weissach geben, im Grundsatz seien die Appartements aber für Gäste bestimmt, die gerne selbst etwas kochen möchten. Das Ganze wird nicht so schnell über die Bühne gehen. Derzeit, so Kohler, rechne er mit der Eröffnung Ende 2019.

Wie berichtet, hatte die Gemeinde Rottach-Egern das Gästehaus erst im vergangenen Jahr erworben. Bei der jüngsten Gemeinderatssitzung – es ging um die Jahresrechnung 2016 – nannte Kämmerer Martin Butz auch den Preis: drei Millionen Euro. Schon unmittelbar nach dem Kauf hatte die Gemeinde klar gemacht, dass sie das Anwesen nicht behalten, sondern wieder verkaufen will.

An Interessenten fehlte es offenbar nicht. Kohler bekam nach sorgfältiger Prüfung den Zuschlag: Ferienappartements werden gebraucht. Bürgermeister Christian Köck (CSU) war gestern für eine Stellungnahme nicht zu erreichen – die Gemeinde befand sich auf Betriebsausflug.

Bei der Immobilie handelt es sich um zwei Häuser, die Anwesen Seestraße 8 und 10. Ebenerdig befinden sich Geschäfte, darüber hatte das Gästehaus Mahler lange Zeit Betten vermietet.

Gekauft hatte die Gemeinde das Grundstück vor allem, weil dort Rechte eingetragen waren, die ihr Probleme beim Bau des jetzigen Seeforums bereiteten. Es geht um den Lärmschutz. Eine Terrassen-Nutzung, die sich die Gemeinde gewünscht hätte, war deshalb nicht möglich. Die Gemeinde hat die Rechte nach dem Erwerb des Grundstücks löschen lassen.

Unternehmer Kohler ist unterdessen viel beschäftigt. Nicht nur mit der Einrichtung eines neuen Spas in seinem Hotel, sondern auch mit dem Umbau des Wallberghauses, das er Ende 2016 gepachtet hat. Bewirtet werden die Gäste dort bereits. Aber die Eröffnung des Hotelbereichs mit 50 Betten dauere noch etwas, meint Kohler – voraussichtlich bis Anfang August.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zum Abschied der 91 Schüler singen die Schulleiter sogar ein Lied
Mindestens sechs Jahre haben die 91 Schüler an der Realschule in Gmund verbracht. Mit dem Abschluss werden sie nun auf ihren weiteren Weg entlassen. Ein Abschied mit …
Zum Abschied der 91 Schüler singen die Schulleiter sogar ein Lied
Orthopädische Klinik sucht Alternativ-Grundstücke
Die Orthopädische Klinik in Tegernsee soll wachsen. Doch bei den Planungen ist mit heftigem – auch juristischem – Gegenwind zu rechnen. Die Rentenversicherung wappnet …
Orthopädische Klinik sucht Alternativ-Grundstücke
Der „Jedermann“ kehrt zurück 
Der „Jedermann“ geht am Tegernsee in seine zweite Spielzeit. Die ist geprägt von der besseren Bühne und kleinen, auf den Zeitgeist zielenden Aktualisierungen in der …
Der „Jedermann“ kehrt zurück 
Gemeinde rät von Benutzung des Radwegs ab, den sie neu gebaut hat
Der Lückenradweg zwischen Finsterwald und Dürnbach sollte eigentlich für mehr Sicherheit sorgen. Doch Gmunder fürchten um ihr Leben und selbst im Gmunder Rathaus rät man …
Gemeinde rät von Benutzung des Radwegs ab, den sie neu gebaut hat

Kommentare