+
Bei der Präsentation: (v.l.) Christian Kausch, Marco Müller, Christian Köck und Peter Rie.

Pfingst-Programm auf der Sutten

Mit Natur-Erlebnissen bei den Gästen punkten

  • schließen

Das Motto heißt „Natur pur“. Ein paar Zutaten gibt es für die besondere Woche auf der Sutten aber schon: Führungen, Hüttenschmankerl und Musik. Von 6. bis 11. Juni, bieten die Touristiker ein Natur-Erlebnisprogramm an.

Rottach-Egern – Die besondere Flora und Fauna, die Vielfalt der Biotope: Das Suttengebiet bringt Marco Müller, Gebietsbetreuer des Mangfallgebietes, ins Schwärmen. Um die Schätze der Natur zu präsentieren, hatte er bereits im vergangenen Jahr ein Programm zusammengestellt. Titel: „Tummelplatz Natur“. Wobei mitnichten bezweckt war, viel Menschen-Rummel in Moore und Streuwiesen zu bringen. „Wir wollen zeigen, was sich da alles tummelt, also was da kreucht und fleucht“, meint Müller. Und zwar so, dass der Mensch die Natur genießt, aber dabei nicht zerstört. Gerade auf der Sutten lasse sich vom Weg aus sehr viel erleben, erklärt Müller.

In diesem Jahr ist es die Tegernseer Tal Tourismus GmbH (TTT), die das Natur-Erlebnisprogramm für die Sutten organisiert. „Ich bin nur der Juniorpartner“, meint Müller. Heißt: Der Gebietsbetreuer wandert mit den Besuchern durchs Moor und hat das Programm mit entwickelt. Müller hat auch die Info-Tafeln entworfen, die von den Besonderheiten der Natur erzählen. Die Tafeln werden am Dienstag, 6. Juni, offiziell ihrer Bestimmung übergeben und bleiben dauerhaft im Suttengebiet stehen. Die TTT wiederum hat aus Müllers Idee ein Konzept geschmiedet, das Gäste von weither anlocken soll. Pfingsten sei noch keine Hochsaison im Tegernseer Tal, sagt TTT-Chef Christian Kausch: „Wir möchten da Übernachtungsanreize bieten.“ Und weil Gäste Natur lieben, aber auch gerne unterhaltsam geführt werden, hat die TTT im Zusammenspiel mit den fünf Sutten-Hüttenwirten ein Programm entwickelt, das sowohl bei Familien mit Kindern als auch bei älteren Besuchern gut ankommen dürfte. Gewandert wird mit einem Jäger und an Orchideenwiesen, Führungen widmen sich Vogelstimmen, Fledermäusen, Steinadlern, Echsen und Nattern. Es findet ein Kinderprogramm statt, auf den Almen gibt es herzhafte Schmankerl und Live-Musik. Für Bus-Verbindungen ist gesorgt, die Führungen sind über München Ticket buchbar. Sechs Euro kostet die Teilnahme, mit Gästekarte fünf Euro. Bekannt macht das die TTT über Flyer und auf der Homepage. Aber auch wenn die Moni-Alm dort als Meetingpoint bezeichnet ist: Eine „Eventisierung“ finde nicht statt, beteuert Kausch. Das Erlebnisprogramm „wandern – schmecken – erleben“ orientiere sich an der Natur . „Wir wollen nicht, dass etwas verkitscht wird“, merkt auch Rottachs Bürgermeister Christian Köck an. Die Gemeinde unterstützt das Programm. „Wir wollen die Sutten besser erlebbar machen“, meint Köck. Das jetzt erstellte Pfingstprogramm ist nur ein Anfang: Die TTT plant, künftig jedes Jahr um diese Zeit ein attraktives Programm anzubieten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wohnmobile: Ein Plätzchen nur für eine Nacht
Fast hätte es in Gmund einen Wohnmobil-Stellplatz gegeben. Doch die Pläne sind vom Tisch, neue nicht in Sicht. Aber: Ein Plätzchen für eine Nacht können Wohnmobilisten …
Wohnmobile: Ein Plätzchen nur für eine Nacht
Michael Pause: „Nicht jedes Youtube-Video ist ein Film“
Zum 15. Mal findet im Oktober das Bergfilm-Festival am Tegernsee statt. Michael Pause (64), bekannt von der BR-Sendung „Bergauf-Bergab“, war von Anfang an mit dabei. Im …
Michael Pause: „Nicht jedes Youtube-Video ist ein Film“
Nach Verpuffung am Wiesseer Jodbad: So geht es den Opfern
Schwere Verletzungen hatten zwei Arbeiter am 21. Juni bei einer Gas-Verpuffung in Bad Wiessee erlitten. Wiessees Bürgermeister Höß weiß, wie es ihnen inzwischen geht.
Nach Verpuffung am Wiesseer Jodbad: So geht es den Opfern
Fritz Wepper nach Reha in Wiessee wieder fit
Er ist munter wie eh und je: Drei Wochen lang hat sich Fritz Wepper nach seinem Zusammenbruch in der Privatklinik Jägerwinkel in Bad Wiessee erholt. Nun ist der …
Fritz Wepper nach Reha in Wiessee wieder fit

Kommentare