+
Der Kaufvertrag ist unterzeichnet: Christian Ehrmann (l.) mit Klaus Dieter Graf von Moltke.

Betrieb wird weitergeführt

Molkerei-Unternehmer Ehrmann kauft Park Hotel Egerner Höfe

  • Alexandra Korimorth
    vonAlexandra Korimorth
    schließen

Gerüchte gab‘s schon lange, jetzt ist der Verkauf perfekt: Klaus Dieter Graf von Moltke hat das Park Hotel Egerner Höfe verkauft. 

Rottach-Egern– Jetzt also doch. Obwohl Klaus Dieter Graf von Moltke nur einen „strategischen Partner“ suchte, um seinen familiengeführten Hotelbetrieb in eine erfolgreiche Zukunft führen zu können, hat der Rottacher nun sein Unternehmen verkauft. Neuer Eigentümer des Park Hotels Egerner Höfe ist Molkerei-Unternehmer Christian Ehrmann aus dem Allgäu, dessen Name unter der Hand schon länger als möglicher Investor gehandelt wurde.

Wie von Moltke gestern auch den Mitarbeitern des Traditionshauses mitteilte, soll der Hotelbetrieb in bewährter Form auf höchstem Niveau und mit demselben Team weitergeführt werden.

„Es standen drei Beteiligungs-Modelle zur Option. Jetzt hat Christian Ehrmann, ein leidenschaftlicher Unternehmer, der den Tegernsee liebt, das Hotel in Summe gekauft“, erklärte von Moltke. Er räumte ein, dass diese Variante die von ihm am wenigsten priorisierte war: „Natürlich bin ich einerseits ein wenig traurig über den Abschied von dem Hotel, in das ich und meine Familie seit 1992 unser Herzblut gossen. Aber andererseits bin ich auch sehr glücklich, weil ich dem Hotel durch den Verkauf in so gute Hände eine profitable Zukunft geschenkt habe.“

Eigentlich war nur ein Partner gesucht 

Schon vor einiger Zeit habe er sich entschieden, einen strategischen Partner oder Käufer für die Weiterentwicklung der Egerner Höfe zu suchen, um weiterhin im Wettbewerb bestehen zu können. Dafür seien zeitnah Investitionen nötig. Mit der Familie Ehrmann habe sich ein Käufer gefunden, der „genau diese Idee, die DNA der Egerner Höfe, nicht nur versteht, sondern diese auch fortsetzen möchte“.

Der Erhalt und die Weiterentwicklungsfähigkeit der Egerner Höfe als Hotel und Gastronomie mit gewachsener Tradition stehe für die Familie von Moltke im Vordergrund. „So passt es nun perfekt, dass ein Familienunternehmer, dessen Philosophie ‚von der Familie, für die Familie‘“ ist, die Egerner Höfe übernimmt“, sind sich von Moltke und seine Frau Susanne einig. Besonders freut es das Unternehmer-Paar, dass ihr Hotelteam, „Hofgeister“ genannt, auch unter neuer Flagge weitermacht.

Investitionen sind nötig

„Unsere größte Ambition ist es, die Idee Egerner Höfe gemeinsam mit der großartigen Hotelmannschaft als Spitzenhotel im Tegernseer Tal weiterzuentwickeln“, meint Ehrmann, Vorstandsvorsitzender der Ehrmann AG. Am 1. Juni soll das Hotel an ihn übergeben werden. Danach begleitet die Familie Moltke, die privat weiter in Rottach-Egern wohnen wird, den neuen Eigentümer noch einige Zeit beratend.  

Lesen Sie auch: 

Große Investitionen geplant: Park-Hotel sucht strategischen Partner

Seenschifffahrt will bald wieder loslegen

„We love Münchner“: Hotelier am Tegernsee startet Banner-Aktion - und wird wüst beschimpft

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rzehak will Grünen-Landesvorsitzender werden
Der frühere Miesbacher Landrat Wolfgang Rzehak will Landeschef der Grünen werden. Der 52-Jährige denkt über eine Kandidatur im kommenden Jahr nach.
Rzehak will Grünen-Landesvorsitzender werden
Suche nach perfektem Foto wird zum Verhängnis: Mann stürzt in Felsspalte - Rettung per Hubschrauber
Bei einer Wanderung entlang der Rottacher Wasserfälle verließ ein Wiesseer den Weg für ein Foto oder Video. Eine Entscheidung mit fatalen Folgen.
Suche nach perfektem Foto wird zum Verhängnis: Mann stürzt in Felsspalte - Rettung per Hubschrauber
Rottach-Egern: Der Siebli-Wandersteig ist wieder sicher
Der Siebli-Wandersteig in Rottach-Egern ist wieder gut in Schuss. Die Alpenvereins-Sektion Tegernsee hat den Weg gemeinsam mit der Gemeinde saniert. In dem Projekt …
Rottach-Egern: Der Siebli-Wandersteig ist wieder sicher
Schiff in Schieflage: Gutachten entscheidet über Schicksal von MS Bad Wiessee
Wegen eines Gewitters ist das historische Boot bei der Villa am See in Tegernsee-Süd in Schieflage geraten. Nun müssen Gutachter entscheiden, ob das alte Schiff noch zu …
Schiff in Schieflage: Gutachten entscheidet über Schicksal von MS Bad Wiessee

Kommentare