+
Erfolgreich aufgestiegen: Fünf Ballonteams hoben am Freitag von der Oswaldwiese ab.

Beste Aussichten fürs Wochenende

Montgolfiade: Fünf Ballone am Freitag gestartet

  • schließen

Die Teams stehen in den Startlöchern - zumindest ab Samstag. Pünktlich zum Start am Freitag waren lediglich fünf Ballone aufgestiegen. Hier gibt‘s die letzten Infos zur Montgolfiade. 

Rottach-Egern – Fünf Ballone erhoben sich pünktlich zum Start der Montgolfiade 2018 am Freitagmorgen von der Oswaldwiese in die Lüfte. „Die anderen Teams waren wohl noch bei der Anreise“, meint Startleiter Michael Unger. Am heutigen Samstag dürften alle da sein. 24 Ballonfahrer-Mannschaften haben sich angemeldet, dazu zehn Teams, die Modellballone am Kurpark steigen lassen. Dort wird am Wochenende viel geboten sein. Wie berichtet, lockt ein buntes Rahmenprogramm mit viel Musik, einem Schmanklermarkt und dem Ballonglühen. TTT-Veranstaltungsmanager Peter Rie hat dazu einen großen Wunsch: Die Sonderbusse zur Montgolfiade sollten auch genutzt werden. Sein Appell: „Wenn möglich, bitte das Auto stehen lassen.“

Zu sehen gibt es schon am Boden eine Menge. Das eigentliche Spektakel findet aber in der Luft statt. Für den Sonntag sind die Prognosen besten, und auch für Samstag sieht es nun etwas besser. „50/50“ schätzt Unger die Chance, dass dann Ballone aufsteigen. Das gesamte Programm ist im Internet auf www.montgolfiade.de ersichtlich.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seesauna Tegernsee feiert zehnten Geburtstag - mit 150 Partygästen
Zehn Jahre Tegernseer Seesauna: Am Mittwoch gab‘s die große Geburtstagsparty. Für die Gäste gab’s Überraschungsaufgüsse in den Saunen, dazu Sekt und Kuchen. Das kam an: …
Seesauna Tegernsee feiert zehnten Geburtstag - mit 150 Partygästen
St. Quirin: Anwohner fordern Querungshilfe über B307 - Behörden skeptisch
Mehr Querungshilfen für Fußgänger – was im Frühjahr Thema im Bürgermeister-Wahlkampf war, soll jetzt angepackt werden. Aber so einfach ist das alles nicht - trotz …
St. Quirin: Anwohner fordern Querungshilfe über B307 - Behörden skeptisch
Gmunderin (79) auf dem Tölzer Friedhof bestohlen
Das ist wirklich dreist: Erst klaute ein Unbekannter auf dem Tölzer Friedhof den Geldbeutel einer Gmunderin, dann hob er mit ihrer Karte auch noch Geld ab.
Gmunderin (79) auf dem Tölzer Friedhof bestohlen
Hagleitner setzt sich bei Dorfmitte durch 
Hans Hagleitners Büro  hat die EU-weite Ausschreibung zur Waakirchner Dorfmitte gewonnen. Die Pläne werden bei einer Bürgerversammlung präsentiert. Das entspricht einem …
Hagleitner setzt sich bei Dorfmitte durch 

Kommentare