Berggaststätte Wallberghaus Rottach
+
Die Berggaststätte Wallberghaus verließ die Münchnerin mitten in der Nacht und verirrte sich auf ihrem weg ins Tal.

Große Suchaktion mitten in der Nacht

Nach Streit: Münchnerin (41) verlässt Wallberghaus und verirrt sich

Rottach-Egern/München - Nach einem Streit verlässt eine 41-jährige Münchnerin mitten in der Nacht das Wallberghaus, um zu Fuß ins Tal abzusteigen. Dabei verirrt sie sich und löst eine große Suchaktion aus.

Nach einem Streit suchte sie das Weite: Eine 41-jährige Frau aus München kam mitten in der Nacht von Samstag auf Sonntag auf die Idee, zu Fuß vom Wallberghaus ins Tal hinabzusteigen. Da sie sich aber in der Gegend überhaupt nicht auskannte, verlor sie schnell die Orientierung und verirrte sich. In Tränen aufgelöst und völlig verzweifelt setzte sie einen Notruf ab, wie die Polizei Bad Wiessee mitteilt.

Offenbar war die Dame nicht dazu zu bewegen, stehen zu bleiben und auf die Rettungskräfte zu warten. Daher lief gegen 2 Uhr nachts eine Vermisstensuche an. Die alarmierte Bergwacht Rottach-Egern suchte mit dem Quad und zu Fuß nach der Vermissten, auch ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera war im Einsatz.

Gut eineinhalb Stunden später, gegen 3.40 Uhr, wurden die Rettungskräfte fündig: Auf der Rodelbahn am Wallberg stießen sie auf die Münchnerin und brachten sie ins Tal zurück. Aufgrund ihrer leichten Verletzungen kam sie ins Krankenhaus Agatharied.

mol

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach tragischem Tod von „Asphalt Cowboy“ Andreas Schubert: Kult-Trucker noch einmal im TV zu sehen
Nach tragischem Tod von „Asphalt Cowboy“ Andreas Schubert: Kult-Trucker noch einmal im TV zu sehen
Plötzlicher Tod: Kult-Trucker vom Tegernsee gestorben - Nun ist er noch einmal im TV zu sehen
Plötzlicher Tod: Kult-Trucker vom Tegernsee gestorben - Nun ist er noch einmal im TV zu sehen
Andreas Schubert gestorben: Der Asphalt-Cowboy vom Tegernsee
Andreas Schubert gestorben: Der Asphalt-Cowboy vom Tegernsee
Überdosis-Mord am Tegernsee: 49-Jährige soll Ehemann getötet haben - Zeuge hatte gleich „eigenartiges Gefühl“
Überdosis-Mord am Tegernsee: 49-Jährige soll Ehemann getötet haben - Zeuge hatte gleich „eigenartiges Gefühl“

Kommentare