+
Dieser Mercedes CLK wurde in Rottach-Egern beschädigt. Am Tatort wurden aber auch Spuren des tschechischen Renaults gefunden.

Inzwischen 15.000 Euro Schaden

Nach teurer Unfallflucht in Rottach: Polizei fasst Fahrer

Rottach-Egern - In der Nacht auf Dienstag rammte ein unbekannter zwei teure Autos in Rottach-Egern und verursachte einen hohen Schaden. Jetzt hat die Polizei einen Verdächtigen gefasst.

Die Polizei Bad Wiessee berichtet: Der Verkehrsunfall in der Nacht des 20.09. in Rottach-Egern, Fürstenstraße, bei dem ein bis dato unbekannter Pkw zwei hintereinander geparkte Fahrzeuge stark beschädigte, dabei einen Sachschaden von ca. 15.000,- Euro verursachte und anschließend flüchtete, konnte nun geklärt werden.

Durch Ermittlungen der Polizei und Hinweise aus der Bevölkerung konnte das Fahrzeug in Kreuth aufgefunden werden. Der an der rechten Seite beschädigte Pkw, ein Renault mit einer tschechischen Zulassung, wies das passende Schadensbild auf. Auch an der Unfallstelle konnten Spiegelteile eines Renault aufgefunden werden. Der Rest davon lag dann im ermittelten Fahrzeug des Unfallverursachers. Der Fahrer gab die Tat gegenüber der Polizei zu.

Bereits am Nachmittag hatte jedoch auch der Fahrer des Renault einen Rechtsanwalt beauftragt die Polizeiinspektion Bad Wiessee zu verständigen. Dieser teilte den Polizeibeamten dann mit, dass sich sein Mandant stellen möchte. Angaben zum Fahrer oder dem Fahrzeug wurden zu diesem Zeitpunkt jedoch noch nicht gemacht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Reisebus-Streit: Hitziger Disput und ein Kompromiss
Der Busparkplatz direkt an ihrem Grundstück am Dourdanplatz ist Ursula Lederer aus Bad Wiessee ein Dorn im Auge – deswegen hatte sie vor dem Verwaltungsgericht geklagt. …
Reisebus-Streit: Hitziger Disput und ein Kompromiss
Unlösbarer Fall: Hat Holzkirchnerin Demenzkranke misshandelt? 
Eine Pflegerin aus Holzkirchen soll eine Demenzkranke im Streit geschlagen, gewürgt und versucht haben, sie von der Treppe zu stoßen. Die Wahrheit bleibt hinter der …
Unlösbarer Fall: Hat Holzkirchnerin Demenzkranke misshandelt? 
Zu protzig: Mercedes-Werbung von AVG muss kleiner werden
Der stattliche neue Glasbau der AVG Auto-Vertriebs GmbH in Gmund steht. Jetzt geht’s an die Neugestaltung der Außenflächen. Und da gibt‘s noch einigen Diskussionsbedarf. 
Zu protzig: Mercedes-Werbung von AVG muss kleiner werden
Wie ein Tegernseer seine Hamburgerin nach Hause brachte
Es war Liebe auf den ersten Blick, die Florian und Irmgard Widmann zusammenführte – im Jahr 1956 in Hamburg. Schon ein Jahr später heirateten die beiden und zogen nach …
Wie ein Tegernseer seine Hamburgerin nach Hause brachte

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare