+
Die Villa von Milliardär Alischer Usmanow in Rottach-Egern.

Er lebt in ehemaliger SS-Villa

Oligarch vom Tegernsee taucht in "Panama Papers" auf

  • schließen

Rottach-Egern - Die "Panama Papers" schlagen hohe Wellen - auch am Tegernsee. Denn im größten Datenleck aller Zeiten zum Thema Steuerhinterziehung taucht auch ein in Rottach-Egern wohlbekannter Name auf.

Panama Papers im News-Blog

Über die weiteren Entwicklungen im Zusammenhang mit der Veröffentlichung der Panama Papers halten wir Sie in unserem News-Blog auf dem Laufenden.

Über 300 Journalisten haben in den vergangenen Monaten einen gigantischen Datenberg einer panamaischen Anwaltskanzlei ausgewertet. Das Ergebnis: eine Flut an Informationen über sogenannte Briefkastenfirmen, an denen Staats- und Regierungschefs, Wirtschaftsmagnate, Sportstars und andere weltbekannte Persönlichkeiten beteiligt sind. Es geht wohl um Steuerhinterziehung im großen Stil. 

Ein Name taucht in den Recherchen, unter anderem der SZ, auf, der am Tegernsee aufhorchen lässt: Alischer Usmanow. Der russische Oligarch (geschätztes Vermögen 17,7 Milliarden Dollar) und laut SZ Miteigentümer des FC Arsenal besitzt seit Anfang 2014 eine Villa direkt am See in Rottach-Egern. Das Haus hatte sich 1936 SS-General Karl Wolff bauen lassen. Usmanow hat es nach dem Erwerb aufwändig renoviert und umgebaut. Es soll jetzt sogar über einen Bunker verfügen.

Zuletzt hatte Usmanow wegen seiner zur Villa gehörenden Bootshütte für Aufsehen gesorgt. Sein Sicherheitspersonal hatte die benachbarten Wasserwachtler darauf hingewiesen, dass sie ihre Bootshütte nur nach vorheriger Anmeldung betreten dürfen. Jetzt taucht Usmanow im Zusammenhang mit der Enthüllungsgeschichte rund um die "Panama Papers" auf. Laut SZ soll er Anteilseigner mehrerer Offshore-Firmen sein.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tourismus am Tegernsee: Wie digital ist er schon?
Wo geht die Reise hin? Die Digitalisierung stand beim Tag des Tourismus  im Rottacher Seeforum im Mittelpunkt. Für viele Gastgeber ist sie noch immer eine echte …
Tourismus am Tegernsee: Wie digital ist er schon?
Bauantrag scheitert an „Verfassungslinde“
Bereits zum zweiten Mal lehnte der Rottacher Ortsplanungsausschuss einen Bauantrag für ein Mehrfamilienhaus mit Tiefgarage ab. Unter anderem wegen …
Bauantrag scheitert an „Verfassungslinde“
Mountainbiker erneuern Sommerweg zur Neureuth
Zum Auftakt der Radl- und Wandersaison wollen Mountainbiker aus der Region Tegernsee gemeinsam anpacken: Sie erneuern am 8. April den Sommerweg von Tegernsee in Richtung …
Mountainbiker erneuern Sommerweg zur Neureuth
Wiese am Ortsrand: Es bleibt beim Nein zur Bebauung
Der Waakirchner Gemeinderat will keine Bebauung auf der grünen Wiese am Piesenkamer Ortsrand. Da half auch das Angebot des Eigentümers nicht, einen Großteil der Fläche …
Wiese am Ortsrand: Es bleibt beim Nein zur Bebauung

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare