+
Für voll schuldfähig hält ein Psychiater die Angeklagten im Fall des Rottacher Raubüberfalls.

Angeklagte wollten sich aber nicht untersuchen lassen

Raubüberfall: Psychiater attestiert volle Schuldfähigkeit

  • schließen

Rottach-Egern - Voll schuldfähig: Zu dieser Erkenntnis hinsichtlich zweier Angeklagter im Raubüberfall-Prozess von Rottach-Egern kam am Freitag ein psychiatrischer Gutachter.

Der Sachverständige hätte den älteren Räuber (49) und den Initiator (56) begutachten sollen. Doch die beiden Männer wollten sich im Vorfeld nicht untersuchen lassen. Somit war der Experte auf die Angaben der beiden Männer im Prozess angewiesen. 

Daraus zog er den Schluss, dass bei keinem verminderte Schuldfähigkeit vorliege, welche sich möglicherweise auf das Strafmaß hätte auswirken können. 

Der 49-Jährige und sein Bruder (42) hatten im Januar 2014 ein älteres Ehepaar (73 und 76 Jahre) in deren Haus in Rottach-Egern überfallen. Anschließend entwendeten die beiden Männer wertvolle Porzellanfiguren, Schmuck und Bargeld. Während sie das Haus durchsuchten, hatten sie ihre Opfer gefesselt. Das Paar überlebte nur dank eines Nachbarn, der auf Bitte des Sohnes zu dem Haus gegangen und das Ehepaar gefesselt vorgefunden hatte. Der Prozess wird im Februar fortgesetzt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tegernseer Seefest auf Donnerstag verschoben
Die Wettervorhersage für Dienstag und Mittwoch  ist einfach zu schlecht: Das Tegernseer Seefest wird voraussichtlich auf Donnerstag, 27. Juli, verschoben. Da soll es …
Tegernseer Seefest auf Donnerstag verschoben
Bergsteigerdorf Kreuth: Wie geht‘s weiter? 
Kreuth wird zum Bergsteigerdorf. Aber was heißt das für den Ort? Die Gemeinde hat für Mittwoch, 26. Juli, zu einem ersten Info-Abend ins Rathaus eingeladen. 
Bergsteigerdorf Kreuth: Wie geht‘s weiter? 
Theatrissimo: Lyrisches Kaleidoskop mit viel Theater
Die Gruppe Theatrissimo serviert gekonnt ein schillerndes Kaleidoskop kleiner literarischer Kostbarkeiten. Die Premiere hätte mehr Zuschauer verdient gehabt. 
Theatrissimo: Lyrisches Kaleidoskop mit viel Theater
Klinik-Erbe Klitzsch auf rasantem Erfolgskurs
Es war ein großes, aber kein leichtes Erbe. Vor zehn Jahren erkämpfte sich Ludwig Klitzsch, damals 29, die Führung der beiden Kliniken seiner Familie am Tegernsee. Mit …
Klinik-Erbe Klitzsch auf rasantem Erfolgskurs

Kommentare