Acht Reifen in einer Nacht

Reifenstecher in Rottach unterwegs - noch keine Spur

Ein Autohaus-Chef erlebte am Dienstagmorgen sein blaues Wunder: An vier Autos waren acht Reifen zerstochen. Die Polizei ermittelt. Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen.

Rottach-Egern - Die Polizei Bad Wiessee berichtet: Am 20.06.2017 ging auf der PI Bad Wiessee eine Mitteilung über einen Reifenstecher in Rottach-Egern ein. In der Nacht vom 19.06.2017 auf 20.06.2017 wurden von unbekannten Tätern an insgesamt vier Fahrzeugen eines Autohauses jeweils zwei Reifen zerstochen. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Wiessee.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Perronstraße: Neue Kritik an Klinik-Plänen 
In Tegernsee-Süd an der Perronstraße will Klaus Dieter Burkhart, Chef des Deutschen Zentrums für Frischzellentherapie, ein Sanatorium und eine Klinik bauen. Die Kritik …
Perronstraße: Neue Kritik an Klinik-Plänen 
Wann kommt der Abriss: Von den Fledermäusen hängt’s ab
Bald ist Oktober. Und noch immer ist offen, ob der große Abriss an der Wiesseer Seepromenade beginnen kann. Alles hängt vom Urteil eines Fledermaus-Experten ab. 
Wann kommt der Abriss: Von den Fledermäusen hängt’s ab
Verrückt: Warngauer baut diese illegale Kapelle mitten in den Wald
Für den Bauherren ist es eine Waldkapelle – für die Behörden ein Schwarzbau, der weg soll: Was hinter der absurden Geschichte steckt, die bald Gerichte beschäftigen wird:
Verrückt: Warngauer baut diese illegale Kapelle mitten in den Wald
Landratsamt nicht mehr per Telefon erreichbar
Wer aktuell beim Landratsamt anrufen will, wundert sich über ein andauerndes Belegtzeichen. Das liegt allerdings nicht daran, dass die Behörde dauertelefoniert. 
Landratsamt nicht mehr per Telefon erreichbar

Kommentare