Kein Interesse am Klimaschutz?

Alternative Energien: Rottacher nehmen Angebote nicht wahr

  • schließen

Rottach-Egern - Das Ziel ist ehrgeizig. Bis 2035 will der Landkreis energieautark sein, also unabhängig von den Öl-Multis. „In Rottach-Egern stehen wir da noch ganz am Anfang“, meinte Thomas Tomaschek im Gemeinderat.

Als örtlicher Vertreter des Arbeitskreises Tegernseer Tal für Energie und Klimaschutz (ATTEK) berichtete Tomaschek (Grüne) dem Rottacher Gemeinderat von den ersten drei Treffen der Gruppe.

Thomas Tomaschek (Grüne)gehört einem talweiten Arbeitskreis an.

In Otterfing und Weyarn seien solche Initiativen schon vor 20 Jahren gegründet worden, merkte er an. Bad Wiessee habe immerhin schon einen Plan für die Nutzung regenerativer Energien entwickelt. In Tegernsee, Gmund, Kreuth und Rottach-Egern würden gerade die ersten Schritte getan. Am 18. April, 19 Uhr, sei im Rottacher Seeforum eine Info-Veranstaltung zum Thema Heizungssanierung geplant.

Der Darstellung, die Gemeinde habe in Sachen Energie bislang nichts getan, widersprach Anastasia Stadler (CSU). Die Gemeinde habe sogar ein Büro eingeschaltet, damit sich Bürger beraten lassen können. Dies sei aber nicht gut angenommen worden. Die Aktion laufe auch noch, fügte Bürgermeister Christian Köck (CSU) hinzu. Erst im Februar wäre ein thermografischer Spaziergang angeboten gewesen. „Aber den mussten wir absagen, weil keiner mitgehen wollte“, meinte Köck.

Künftig soll das Thema jedenfalls mehr vorangetrieben werden. „Wir müssen da mehr dahinter bleiben“, meinte SPD-Gemeinderat Jakob Appoltshauser. Und dies gemeinsam mit den anderen Tal-Gemeinden, wie Andreas Erlacher (FWG) anmahnte: „Da können wir doch zusammenarbeiten.“

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ausgebucht! Keine Kapazitäten mehr in Tierpension
Die Sommerferien nahen - und im Tierheim in Rottach-Egern gibt‘s jede Menge zu tun. Neben den Pensionstieren, die das Team beherbergt, bereiten eher ungewöhnliche Gäste …
Ausgebucht! Keine Kapazitäten mehr in Tierpension
Bald ist Schluss mit dem Gratis-Tanken im Tal
Kostenlos tanken: In Rottach-Egern ist das seit 2011 Usus. An der Ladesäule am Seeforum gibt’s ohne Gebühr Strom für E-Fahrzeuge. Das Gratis-Angebot wird bald Geschichte …
Bald ist Schluss mit dem Gratis-Tanken im Tal
In Bad Wiessee kommen nackte Füße auf ihre Kosten
Neue Attraktion an der Wiesseer Seepromenade: Ab sofort lohnt es sich, hier die Schuhe auszuziehen. In einer Gemeinschaftsleistung haben Vermieter und TTT ein lang …
In Bad Wiessee kommen nackte Füße auf ihre Kosten
Bergsteigerdorf: So wird man Partnerbetrieb
Kreuth erfüllt die Kriterien für ein Bergsteigerdorf. So viel steht seit kurzem fest. Jetzt gilt es, die Idee mit Leben zu erfüllen. Doch wie wird man eigentlich …
Bergsteigerdorf: So wird man Partnerbetrieb

Kommentare