+
Das Hotel Malerwinkel hat ohne Genehmigung in einer Bootshütte Gastronomie betrieben.

Stadt gar nicht begeistert

Hotel betreibt Gastro-Bootshütte - ohne Genehmigung

  • schließen

Rottach-Egern - Offenbar schon seit geraumer Zeit nutzt das Hotel Malerwinkel in Rottach-Egern eine Bootshütte in der Egerner Bucht für gastronomische Zwecke - allerdings ohne Genehmigung.

Also reichten die Besitzer kurzfristig einen Antrag zur Nutzung der Bootshütte als Veranstaltungsraum ein. Weil dafür eine Änderung des Flächennutzungsplans nötig und die Stadt Tegernsee für alle Angelegenheiten auf dem Tegernsee zuständig ist, befasste sich der Stadtrat damit. Im Laufe der Diskussion wurde deutlich: Die zunehmende Nutzung der Bootshütten am Tegernsee ist ein heikles Thema.

Christine Laprell (CSU) erinnerte an die Debatten, die der Stadtrat geführt hatte, als es 2009 um die Nutzung einer Bootshütte vor dem Wiesseer Terrassenhof ging. Die Bayerische Schlösser- und Seenverwaltung hatte damals heftig gegen die Umnutzung der Hütte protestiert, am Ende setzte sich die Stadt aber mit ihrem Ja durch. „Ich habe die Sorge, dass wir mit dem neuen Fall eine Lawine lostreten“, sagte Laprell.

Martina Niggl-Fisser (Bürgerliste) befürchtete, dass die Nutzung der Bootshütte auch eine Zunahme des Bootsverkehrs zur Folge haben könnte. Das alles klang nicht nach Begeisterung, dennoch stimmten die Stadträte zu. Zumal Bürgermeister Johannes Hagn (CSU) versicherte, dass die Stadt künftig jeden Fall für sich betrachten und sorgfältig prüfen werde. Der Flächennutzungsplan wird also geändert und damit der Weg für die offizielle Genehmigung der Bootshütte des Hotels Malerwinkel für Veranstaltungen frei gemacht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der modernste Bauhof am Tegernsee - ein Rundgang
Der Standort ist der alte, das Outfit komplett neu: Nach über 50 Jahren hat sich Rottach-Egern einen neuen Bauhof geleistet. Ein Rundgang noch vor der offiziellen …
Der modernste Bauhof am Tegernsee - ein Rundgang
Anstatt nur zu meckern ergreifen diese jungen Menschen selbst Partei
In genau einem halben Jahr – am 24. September – wird in Deutschland wieder gewählt. Wir haben das zum Anlass genommen, um nachzufragen, wie es um die Nachwuchspolitiker …
Anstatt nur zu meckern ergreifen diese jungen Menschen selbst Partei
Ein Bauantrag jagt den nächsten: Jetzt gab‘s eine Absage
Zig Mehrfamilienhäuser mit Tiefgaragen sollen in Rottach-Egern entstehen. Einigen hat der Gemeinderat zugestimmt. Das Vorhaben an der Karl-Theodor-Straße erhielt jedoch …
Ein Bauantrag jagt den nächsten: Jetzt gab‘s eine Absage
Wilderei: Der wohl teuerste Fisch ihres Lebens
Zwei Fischwilderer sind bereits verurteilt, gestern war die Dritte dran. Zwar stritt die Tegernseerin die Tat ab – eine Geldauflage in Höhe von 500 Euro musste sie am …
Wilderei: Der wohl teuerste Fisch ihres Lebens

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare