+
Hier sollen die Flüchtlinge in der Rottacher Asyl-Traglufthalle in Zukunft kochen. Das Foto stammt vom Tag der offenen Tür.

4,73 Euro am Tag

Traglufthalle: Bekommen Flüchtlinge zu wenig Lebensmittel-Geld?

  • schließen

Rottach-Egern - Der Helferkreis hat so seine Zweifel: Wird den Flüchtlingen in der Rottacher Traglufthalle das bereitgestellte Geld reichen, um sich selbst zu versorgen? Ein Einkaufsstand sollte helfen - doch daraus wird nichts.

„Freundliche junge Männer“ seien in die Rottacher Traglufthalle eingezogen, erklärte dritte Bürgermeisterin Gabriele Schultes-Jaskolla (FWG) im Gemeinderat. Gemeinsam mit Thomas Tomaschek (Grüne) berichtete sie vom Verlauf der ersten Tage seit Bezug des Flüchtlingsheims am Birkenmoos. 

Die intensive Vorarbeit habe sich gelohnt, meinte Tomaschek. Bis jetzt sei alles sehr diszipliniert verlaufen. Es handle sich ja auch nicht um Neuankömmlinge, sondern um frühere Bewohner der Tegernseer Halle, die froh seien, der dortigen Enge entronnen zu sein. „Das sind schon Profi-Asylbewerber.“ Freundliche Typen und nicht auf Krawall gebürstet. Sie bitte die Rottacher, den Hallenbewohnern ein freundliches Gesicht zu zeigen, merkte Schultes-Jaskolla an. „Das tut auch uns gut.“ 

Gastfreundschaft zeigen, das war auch Kern des Gedankens, einen kleinen Einkaufsladen neben der Halle am Birkenmoos einzurichten. Wie berichtet, wollte der Helferkreis in einer der Holzhütten, die ansonsten beim Adventsmarkt Verwendung finden, Gewürze verkaufen, die für die Herkunftsländer der Geflüchteten typisch sind. Der Gedanke wurde jedoch beim Helfertreffen am Mittwoch wieder verworfen, wie Bürgermeister Christian Köck (CSU) berichtet. „Das wäre einfach zu aufwendig“, machte Köck deutlich. Zum einen, weil ein Verkauf aus dem Hütterl heraus nicht einfach so möglich ist. Vor allem für die Lagerung von Lebensmitteln sind viele Vorschriften zu beachten. Zum anderen steht zu befürchten, dass das Rottacher Ladl zum Einkaufszentrum für alle Asylbewerber des Landkreises werden könnte. Nun versuche der Helferkreis, Alternativen zum Einkaufsladl zu entwickeln, berichtet Köck. Dazu werde die Gruppe Gespräche mit örtlichen Ladenbesitzern führen. 

Aber reicht das Essensgeld von 141,85 Euro überhaupt, um einen ganzen Monat lang Lebensmittel zu kaufen? Eine Frage, die CSU-Gemeinderätin Alexandra Wurmser aufwarf. „Das sind 4,73 Euro pro Tag“, sagte Wurmser. Es sei aus ihrer Sicht fast unmöglich, davon zu leben. Was tun, wenn Hallenbewohner nach einem halben Monat kein Geld mehr für Essen haben? Ein Problem, das sich stellen könnte, wie Schultes-Jaskolla weiß. „Manche kaufen Alkohol, manche schicken Geld nach Hause“, meinte sie. Der Helferkreis werde aber keinesfalls einzelnen Asylbewerbern aus Spendenmitteln aushelfen, versicherte Schultes-Jaskolla. „Wir wollen alle gleich behandeln.“ Im Übrigen, merkte Geschäftsleiter Gerhard Hofmann an, erhalten die Geflüchteten auch 143 Euro Taschengeld, haben also fast 300 Euro pro Monat zur Verfügung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anstatt nur zu meckern ergreifen diese jungen Menschen selbst Partei
In genau einem halben Jahr – am 24. September – wird in Deutschland wieder gewählt. Wir haben das zum Anlass genommen, um nachzufragen, wie es um die Nachwuchspolitiker …
Anstatt nur zu meckern ergreifen diese jungen Menschen selbst Partei
Ein Bauantrag jagt den nächsten: Jetzt gab‘s eine Absage
Zig Mehrfamilienhäuser mit Tiefgaragen sollen in Rottach-Egern entstehen. Einigen hat der Gemeinderat zugestimmt. Das Vorhaben an der Karl-Theodor-Straße erhielt jedoch …
Ein Bauantrag jagt den nächsten: Jetzt gab‘s eine Absage
Wilderei: Der wohl teuerste Fisch ihres Lebens
Zwei Fischwilderer sind bereits verurteilt, gestern war die Dritte dran. Zwar stritt die Tegernseerin die Tat ab – eine Geldauflage in Höhe von 500 Euro musste sie am …
Wilderei: Der wohl teuerste Fisch ihres Lebens
Nach Verlobung: Details zur Neuer-Hochzeit bekannt
Verlobt sind Nationaltorhüter Manuel Neuer und seine Nina bereits. Jetzt sind erste Details zur geplanten Hochzeit ans Licht gekommen. Sogar die Kirche soll demnach …
Nach Verlobung: Details zur Neuer-Hochzeit bekannt

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare