"Keiner wusste was los ist"

Leser beschwert sich über defekte Suttenbahn  

  • schließen
  • Gerti Reichl
    Gerti Reichl
    schließen

Rottach-Egern - Am Dienstagmorgen war es selbst der Suttenbahn zu kalt: Wie ein Leser berichtet, streikte die Bergbahn. Informiert wurden die Fahrgäste nicht - behauptet zumindest der Skifahrer.

Bitter für die Skifahrer an der Sutten: Am Dienstagvormittag um 9.30 Uhr ging plötzlich nichts mehr an der Suttenbahn. Ein 77-jähriger Skifahrer aus Holzkirchen berichtet: „Ich stand eine Stunde unten an der Schranke. Die Mitarbeiter haben keine Durchsagen gemacht. Keiner wusste, was los ist. Erst nach einer Stunde etwa wurde bekannt, dass ein technischer Defekt am Mechanismus der Schließbügel wohl die Ursache war.“

Dem widerspricht Antonia Asenstorfer, Sprecherin der Betreiberfirma Alpen Plus. Ein System mit Lautsprechern existiere zwar nicht. "Aber das Bahnpersonal hat die Skifahrer sofort informiert." Durch einen Notantrieb konnte laut Asenstorfer die Bahn in Bewegung gesetzt und konnten die Fahrgäste herausgefahren werden. Insgesamt habe die Störung rund eine Stunde gedauert. Zu der technischen Störung sei es wegen der extremen Kälte in der Nacht auf Dienstag gekommen. Das komme sehr selten vor, schließlich sei die Bahn gerade einmal zwölf Jahre alt und werde zweimal jährlich vom TÜV geprüft. 

Anders empfunden hat das der Holzkirchner Skifahrer. Erst um 12 Uhr habe der Betrieb wieder normal weiterlaufen können. „Sehr bedenklich“, sagt der Holzkirchner. Aber: Die betroffenen Skifahrer konnten ihre Skikarte zurückgeben. Und den Skifahrern wurde angeboten, sich in der Wildbachklause bei einem Getränk zu stärken.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die AfD und ihr dubioser Politiker-Prinz vom Tegernsee
München - Mit Constantin Leopold Prinz von Anhalt-Dessau aus Tegernsee zieht die AfD in die Wahl. Ein Politiker-Prinz für Oberbayern? Schöne Geschichte für die Partei - …
Die AfD und ihr dubioser Politiker-Prinz vom Tegernsee
Das sagt der Experte zur Bodenbeschaffenheit am Tegernsee
Tiefgaragen, die Bebauung des Leebergs, der Krater in der Lindenstraße: Der Ingenieur Rasso Bumiller (47) ist Bodengutachter und spricht im Interview über brisante …
Das sagt der Experte zur Bodenbeschaffenheit am Tegernsee
Perronstraße: Sanatoriums-Projekt kommt voran
Das einstige Erholungsheim der Unicredit an der Perronstraße wird derzeit abgerissen. An seiner Stelle sollen ein Sanatorium und eine Klinik entstehen. Das Vorhaben …
Perronstraße: Sanatoriums-Projekt kommt voran
In Bad Wiessee an Bayerns Spitze gepokert
Beim Finale der 4. Poker-Meisterschaft der Spielbanken Bayern erwiesen sich zwei Gäste der Spielbank Bad Wiessee als beste Spieler.
In Bad Wiessee an Bayerns Spitze gepokert

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare