Das alte Mauthäusl soll weg. An seiner Stelle entsteht ein moderner Holzbau mit angeschlossener Toilettenanlage für Wanderer.
+
Das alte Mauthäusl soll weg. An seiner Stelle entsteht ein moderner Holzbau mit angeschlossener Toilettenanlage für Wanderer.

Rottacher Bauausschuss befürwortet Planung

Neues Mauthäusl mit Wanderer-WC

  • Christina Jachert-Maier
    vonChristina Jachert-Maier
    schließen

Rottach-Egern – Das alte Mauthäusl an der Sutten soll verschwinden und einer ansehnlicheren Hütte mit WC auch für Wanderer weichen. Wann es soweit kommt, ist aber unklar.

Und immer noch stehen Dixie-Klos neben der Mautstelle an der Sutten. Dies passe eigentlich nicht zum Tourismus-Ort Rottach-Egern, räumte Bürgermeister Christian Köck (CSU) im Bauausschuss ein. Dessen ungeachtet wurde über ein neues Mauthäusl mitsamt einer ordentlichen Toilettenanlage zwar schon viel gesprochen, dennoch ist das Projekt bislang unerledigt geblieben. Das soll sich ändern: Einmütig brachte der Bauausschuss jetzt den Hüttenbau mit öffentlichem WC auf den Weg. Zu rechnen ist mit Kosten in Höhe von 170 000 Euro.

Mauthäusl: Keine Minimallösung, sondern drei Toiletteneinheiten

„Das Ganze hat auch eine touristische Komponente“, meinte Köck. Will heißen: Die neue sanitäre Anlage ist nicht nur für Mitarbeiter der Mautstelle gedacht, sondern soll vor allem Wanderern zur Verfügung stehen. Darum hatte sich der Gemeinderat im September vergangenen Jahres entschieden, keine Minimallösung zu wählen, sondern drei Toiletten-Einheiten zu schaffen (wir berichteten). Eine davon ist auf die Belange von Menschen mit Handicap ausgerichtet. Der Neubau soll in Holzbauweise entstehen.

Häusl wird wohl 170 000 Euro kosten - Baubeginn steht in den Sternen

Das alte Mauthäusl wird abgerissen. Den Auftrag zur Errichtung des Neubaus mit WC-Anlage wird die Gemeinde jetzt ausschreiben. Einen Zeitplan für die Fertigstellung gibt es noch nicht, wie Daniel Merone vom gemeindlichen Bauamt erklärt. Angesichts des Baubooms im Tegernseer Tal und darüber hinaus sei es momentan schwer möglich, Firmen zu finden, die auf die Schnelle freie Kapazitäten für den Neubau haben.  

Lesen Sie auch: Unzureichend ausgerüstet: Wanderern an Halserspitze droht Absturz - Bergwacht muss Hilfe aus der Schweiz anfordern

und Ausflugsdruck in der Sutten wächst: Gemeinde kündigt Kontrollen an

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare