+
Spektakuläre Effekte gehören normalerweise bei den Seefesten rund um den Tegernsee dazu, wie hier in Rottach-Egern. Beim Winter-Seefest am Sonntag bietet die Gemeinde erstmals eine leise und abgespeckte Form.

Wegen seltener Vögel in der Egerner Bucht

Beim Winter-Seefest gibt‘s nur ein leises Feuerwerk

  • schließen

Das Winter-Seefest in Rottach-Egern muss ohne großes Brillantfeuerwerk auskommen. Aus Rücksicht auf die Vogelwelt hat die Gemeinde das Spektakel abgesagt und setzt stattdessen auf ein leises Feuerwerk.  

Rottach-Egern – Knalleffekte und hoch schießende Raketen – das wird es am kommenden Faschingssonntag beim Winter-Seefest in Rottach-Egern nicht geben: Nachdem die Gemeinde das Feuerwerk heuer ohnehin schon reduziert hatte, schaltet sie jetzt noch einmal einen Gang zurück. Weil sich derzeit seltene Wasservögel in der Egerner Buch tummeln, soll das Lichterspektakel möglichst geräuschlos über die Bühne gehen. Pyrotechniker Peter Sauer hat kurzfristig umdisponiert und ein solch leises Feuerwerk organisiert. „Damit können nun alle Beteiligten leben“, sagt er.

Die Order flatterte erst am Donnerstag den Verantwortlichen im Rottacher Rathaus auf den Tisch. „Das Landratsamt hat uns dringend empfohlen, das Feuerwerk in der geplanten Form nicht zu machen“, berichtet gemeindlicher Geschäftsleiter Gerhard Hofmann auf Nachfrage der Tegernseer Zeitung. Hintergrund ist eine aktuelle Vogelzählung, die ergeben hat, dass am See in Rottach derzeit viele Vögel ihre Rast- und Ruheplätze haben. Die Gemeinde habe sich daraufhin entschlossen, das Brillantfeuerwerk abzusagen und die Firma „Kunst Feuerwerk Fabrik“ aus Gersthofen bei Augsburg mit einer Alternative zu beauftragen. Wie genau die aussieht, weiß Hofmann auch noch nicht. Es werde wohl ein kleines Feuerwerk ohne Knalleffekt werden, meint er.

Das bestätigt Fachmann Peter Sauer, dessen Firma bereits seit vielen Jahren für die großen Lichterspektakel bei den sommerlichen Seefesten sorgt. „Ein ganz leises Feuerwerk gibt es zwar nicht“, räumt Sauer ein. Aber die nun geplante Form werde „deutlich leiser“ sein als ein herkömmliches Feuerwerk. So kämen beim Winter-Seefest nicht – wie sonst – Feuerwerks-Bomben zum Einsatz, sondern im Wesentlichen Batterien und so genannte Römische Lichter. „Außerdem geht’s nur bis zu 50 Meter hoch“, erläutert Sauer. Normalerweise schießen die Feuerwerkskörper bis zu 125 Meter in den Himmel hinauf.

„Ich habe das bereits mit dem Landratsamt abgeklärt“, berichtet Sauer. Diese abgespeckte Version des Feuerwerks werde von der Behörde toleriert. „Damit schonen wir einerseits die Vögel, andererseits können wir den Leuten doch noch was Schönes bieten“, ist Sauer überzeugt.

Bekanntlich war das Feuerwerk beim Winter-Seefest heuer schon einmal in den Fokus geraten, nachdem die Initiative „Stoppt Feuerwerke“ an die Gemeinde appelliert hatte, auf das Spektakel zu verzichten. Damals hatte Bürgermeister Christian Köck erklärt, dass man das Feuerwerk für heuer zwar nicht mehr absagen könne, für die Zukunft aber nach Alternativen suchen wolle.

gab

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wiesseer Seefest: Ausweichtermin kommt gut an
Einen entspannten Abend verbrachten die Gäste auf dem Wiesseer Seefest. Nicht nur wegen des Unwetters am Freitagabend hatte sich der Ausweichtermin als goldrichtig …
Wiesseer Seefest: Ausweichtermin kommt gut an
Unwetter: Bäume blockieren Bahnstrecke und Straßen
Das Unwetter von Freitag hat im Landkreis Miesbach seinen Tribut gefordert. Etliche Bäume sind umgeknickt. Viele Straßen, die Autobahn sowie Bahnstrecken waren betroffen.
Unwetter: Bäume blockieren Bahnstrecke und Straßen
In Rottacher Hotel: Vier Polizeistreifen lösen Junggesellenabschied auf
Unmögliches Benehmen: Die zugereisten Teilnehmer eines Junggesellenabschieds haben am Samstagabend in Rottach gleich vier Polizeistreifen beschäftigt. 
In Rottacher Hotel: Vier Polizeistreifen lösen Junggesellenabschied auf
Wohnmobile: Ein Plätzchen nur für eine Nacht
Fast hätte es in Gmund einen Wohnmobil-Stellplatz gegeben. Doch die Pläne sind vom Tisch, neue nicht in Sicht. Aber: Ein Plätzchen für eine Nacht können Wohnmobilisten …
Wohnmobile: Ein Plätzchen nur für eine Nacht

Kommentare