Trotz Hochwasser: Vater fährt mit zwei jungen Töchtern mit Schlauchboot auf Isar - es geht böse aus

Trotz Hochwasser: Vater fährt mit zwei jungen Töchtern mit Schlauchboot auf Isar - es geht böse aus
+
Trittsicherer Weg: Die DAV-Sektion Tegernsee mit ihrem Vorsitzenden Rainer Toepel (2.v.l.) freut sich über den sanierten Siebli-Wandersteig.

DAV und Gemeinde stemmen Sanierung

Rottach-Egern: Der Siebli-Wandersteig ist wieder sicher

  • Christine Merk
    vonChristine Merk
    schließen

Der Siebli-Wandersteig in Rottach-Egern ist wieder gut in Schuss. Die Alpenvereins-Sektion Tegernsee hat den Weg gemeinsam mit der Gemeinde saniert. In dem Projekt stecken viele ehrenamtliche Stunden.

Rottach-Egern – Die Bergwanderer, die in den Tegernseer Bergen von der Sieblialm zur Riedereckalm unterwegs sind, dürfen sich freuen. Die Gemeinde Rottach-Egern und die Sektion Tegernsee des Deutschen Alpenvereins (DAV) haben den Siebli-Wandersteig saniert. Rund 450 Stunden Arbeit stecken in  dem Gemeinschaftsprojekt – allein 100 ehrenamtlich geleistete Stunden der DAV-Mitglieder.

Der Weg hatte die Sanierung dringend nötig. An vielen Stellen war er – besonders nach Regen – sehr schlammig, an anderen Stellen stark erodiert. Die Sektionsmitglieder arbeiteten bei teils widrigem Wetter mit Regen und Gewitter mit dem Bauhof zusammen. Die Arbeiten habe maßgeblich Andreas Stecher koordiniert, der zum einen beim Bauhof der Gemeinde Rottach-Egern angestellt ist und zum anderen seit vielen Jahren zum Wegebau-Team der DAV-Sektion gehört, berichtet die Sektion.

Lesen Sie hier über ein Projekt aus dem Jahr 2015: Weg zur Tegernseer Hütte fertig saniert

Mit dem Steinschlegel wurden Steine hergerichtet und in den Weg eingebaut. Einzelne Passagen seien zudem von der Wegebaufirma Hannes Zwölfer aus Grafrath in rund 250 Arbeitsstunden mit Holzstufen und Stahlnägel befestigt worden.

Rottachs Bürgermeister Christian Köck zeigte sich bei der Begehung des wiederhergestellten Steigs zufrieden. „Wir haben wieder einen sicheren Wanderweg geschaffen“, sagte er. Das anfallende Oberflächenwasser werde bestmöglich aus dem Weg ausgeleitet, um so der Erosion vorzubeugen, stellte er fest.

Lesen Sie hier: Umbau der Tegernseer Hütte schreitet voran - Bald wieder Bewirtung möglich

Mit dabei war auch Rainer Toepel, Vorsitzender der DAV-Sektion Tegernsee, der sich über das gelungene Projekt sehr freute. „Durch den Umbau der Tegernseer Hütte werden die finanziellen und personellen Kapazitäten der Sektion in diesem Jahr stark beansprucht“, erklärte er. „Umso mehr freut es uns, dass wir es gemeinsam mit der Gemeinde Rottach-Egern und mit Fördermitteln des DAV-Bundesverbands und der Regierung von Oberbayern heuer trotzdem geschafft haben, den Siebli-Steig wieder herzurichten.“

AV-Sektion Tegernsee eröffnet Geschäftsstelle in der Rosenstraße

cmh

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trotz Hochwasser: Vater fährt mit zwei jungen Töchtern mit Schlauchboot auf Isar - es geht böse aus
Ein gekentertes Boot auf der Isar löste am Samstagnachmittag einen Großeinsatz aus. Ein Vater und seine beiden Töchter (11 und 14) waren ohne Schwimmwesten in einem …
Trotz Hochwasser: Vater fährt mit zwei jungen Töchtern mit Schlauchboot auf Isar - es geht böse aus
Keine Chance aufs Freilichtmuseum
Das historische Tegernseer Feuerwehrhaus im Freilichtmuseum Glentleiten: Diese Idee war für die Schutzgemeinschaft Tegernseer Tal der letzte Hoffnungsschimmer, um das …
Keine Chance aufs Freilichtmuseum
Tödlicher Unfall: 94-Jähriger prallt gegen Baum und stirbt
Ein 94-Jähriger ist am Samstag kurz vor der Landkreisgrenze bei Waakirchen bei einem Unfall tödlich verunglückt. Der Sachschaden beträgt rund 8000 Euro.
Tödlicher Unfall: 94-Jähriger prallt gegen Baum und stirbt
Frontal gegen Baum gekracht: Mann verstirbt noch an Unfallstelle
In Reichersbeuern ist am Samstag (8.8.) ein Mann bei einem Unfall verstorben. Er prallte mit seinem Auto frontal gegen einen Baum.
Frontal gegen Baum gekracht: Mann verstirbt noch an Unfallstelle

Kommentare