+
Auch diese Engstelle an der Suttenstraße wird im Zuge der Sanierung beseitigt. Die Gemeinde nimmt dafür eine Sprengung vor.  

Sanierung der Mautstraße beginnt nach Ostern

Gemeinde sprengt: Für breitere Suttenstraße

  • schließen

Die Sutten-Mautstraße ist ramponiert und an einigen Stellen zu eng. nach Ostern beginnt der zweite Teil der Sanierung. Dabei wird auch gesprengt.

Rottach-Egern – Die Suttenstraße hinauf zur Monialm ist Sommer wie Winter viel befahren. Kein Wunder, dass sie arg ramponiert ist. Zudem machen Engstellen den Begegnungsverkehr unangenehm. Bereits im vergangenen Jahr hat die Gemeinde damit begonnen, einen Teil der Straße, für deren Benutzung von den Autofahrern Maut verlangt wird, zu sanieren. Jetzt soll der zweite Teil erfolgen.

Bei der Bürgerversammlung, bei der es auch um die Bauwut im Ort ging, stimmte Rathauschef Christian Köck (CSU) auf die Sanierung ein. Sie soll nach Ostern beginnen und bis Juli dauern. An zwei Engstellen wird die Gemeinde zudem Felsen wegsprengen, um dort künftig für mehr Sicherheit zu sorgen. Dafür wird die Straße an zwei Abenden komplett gesperrt. Schon jetzt kündigte Köck zudem an, dass an drei Tagen eine Vollsperrung nötig sein wird, um die Fahrbahn asphaltieren zu können. Benutzer der Straße müssen sich schon jetzt darauf einstellen. Betroffen ist auch ein Schulkind. „Wir werden das irgendwie arrangieren, damit es auch wirklich ins Tal kommt“, erklärt Geschäftsleiter Gerhard Hofmann.

Die Straße wird im Zuge der Sanierung nicht verbreitert. Insgesamt 950.000 Euro sind im Haushalt dafür eingeplant.  

Aktuelle Baustellen im Tegernseer Tal

gr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wohnmobile: Ein Plätzchen nur für eine Nacht
Fast hätte es in Gmund einen Wohnmobil-Stellplatz gegeben. Doch die Pläne sind vom Tisch, neue nicht in Sicht. Aber: Ein Plätzchen für eine Nacht können Wohnmobilisten …
Wohnmobile: Ein Plätzchen nur für eine Nacht
Michael Pause: „Nicht jedes Youtube-Video ist ein Film“
Zum 15. Mal findet im Oktober das Bergfilm-Festival am Tegernsee statt. Michael Pause (64), bekannt von der BR-Sendung „Bergauf-Bergab“, war von Anfang an mit dabei. Im …
Michael Pause: „Nicht jedes Youtube-Video ist ein Film“
Nach Verpuffung am Wiesseer Jodbad: So geht es den Opfern
Schwere Verletzungen hatten zwei Arbeiter am 21. Juni bei einer Gas-Verpuffung in Bad Wiessee erlitten. Wiessees Bürgermeister Höß weiß, wie es ihnen inzwischen geht.
Nach Verpuffung am Wiesseer Jodbad: So geht es den Opfern
Fritz Wepper nach Reha in Wiessee wieder fit
Er ist munter wie eh und je: Drei Wochen lang hat sich Fritz Wepper nach seinem Zusammenbruch in der Privatklinik Jägerwinkel in Bad Wiessee erholt. Nun ist der …
Fritz Wepper nach Reha in Wiessee wieder fit

Kommentare