Container Kindergarten Rottach-Egern
+
Der Aufbau des Containers ist derzeit in vollem Gange.

Mobile Container-Einheit wird gerade aufgestellt

Rottach schafft Raum für den Nachwuchs

  • Gabi Werner
    VonGabi Werner
    schließen

Soeben hat das neue Kindergartenjahr begonnen. In Rottach-Egern wird es begleitet von einer Baumaßnahme.

Rottach-Egern Beim katholischen Kindergarten St. Josef wird die mobile Container-Einheit errichtet, die Platz schaffen soll für eine zusätzliche Gruppe. Die Gemeinde hatte die Maßnahme beschlossen, nachdem nicht alle Eltern aus Rottach-Egern und auch Kreuth den gewünschten Betreuungsplatz erhalten hatten. Die Übergangslösung soll der Gemeinde nun Zeit verschaffen.

Im Tal gibt es zu wenig Krippenplätze

Ab wann genau der Container für den Kindergarten-Betrieb zur Verfügung stehen wird, kann der Rottacher Rathaus-Geschäftsleiter Gerhard Hofmann nicht sagen. Wohl Ende September oder Anfang Oktober werden die Mädchen und Buben einziehen können. Ausgelegt ist die Behausung auf maximal 25 Kinder. „Es ist aber nicht so, dass derzeit die Eltern von 25 Kindern bei uns vor der Türe stehen und fragen, wann eröffnet wird“, betont Hofmann. Der anfangs dringlich erscheinende Bedarf habe sich mittlerweile ein wenig relativiert. Die Gruppe im Container werde demnach klein anfangen und nach und nach aufgefüllt. „Sie wird langsam wachsen“, sagt Hofmann.

Container auch im Schulhof

Um die zusätzliche Gruppe stemmen zu können, habe die Kirche als Betreiberin bereits zusätzliches Personal – eine Erzieherin und eine Kinderpflegerin – eingestellt, weiß der Geschäftsleiter. Diese würden aktuell in den laufenden Betrieb im Kindergarten St. Josef integriert.

Der Container verfügt über einen Gruppen- und einen Nebenraum sowie eine Nasszelle. Die Gemeinde hat die Einheit für vorläufig drei Jahre gemietet, die Kosten teilen sich die Gemeinden Rottach-Egern und Kreuth. Langfristiges Ziel ist es, einen festen Anbau am Rottacher Kindergarten zu schaffen.  

Alle Infos aus der Region lesen Sie hier

gab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare